14°

Sonntag, 23.09.2018

|

Alle Informationen aus Fürth

Fürther Freiheit: Um die Parkplätze wird gerungen 28.03.2018 06:00 Uhr

Man hat sich auf ein Vorgehen verständigt, doch es gibt eine Hintertür


FÜRTH - Wie viele Parkplätze wird es künftig auf der Fürther Freiheit geben? 72 scheint die Antwort zu sein, auf die man sich nun innerhalb der Stadtverwaltung verständigt hat. Das wären rund 50 weniger, als momentan auf der größtenteils genutzten Fläche zur Verfügung stehen – und doch wieder nicht, denn es zeichnet sich eine Erweiterung durch die Hintertür ab, die den Status quo zementiert. [mehr...] (17) 17 Kommentare vorhanden

Fürther Elektronik-Experte zieht den Stecker 27.03.2018 21:00 Uhr

Tüftler-Laden B + D muss wegen fehlender City-Center-Laufkundschaft schließen


FÜRTH - Immer mehr alteingesessene Fachgeschäfte verschwinden aus der Innenstadt: Nach Elektro Götz macht nun nach 40 Jahren auch B+D Electronic in der Königstraße für immer dicht. [mehr...]

Gesundheitszentrum entsteht an der Gebhardtstraße 27.03.2018 16:00 Uhr

Baukunstbeirat beklagt das Fehlen eines städtebaulichen Konzepts


FÜRTH - Die Lücken auf dem ehemaligen Güterbahnhof-Gelände an der Gebhardtstraße schließen sich. Ein Gesundheitszentrum markiert den vorläufigen Schlussstein auf dem an die Jakobinenstraße grenzenden Grundstück. Trotz kritischer Anmerkungen des Baukunstbeirats hat der Bauausschuss dem Projekt in seiner jüngsten Sitzung einstimmig grünes Licht gegeben. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden

Vor dem Ruhestand: Fürths Polizeichef blickt zurück 27.03.2018 12:00 Uhr

Peter Messing über bedrückende Fälle, Zuversicht und den Steinwurf von 2013


FÜRTH - Wenigstens einige Monate lang konnte Peter Messing die neue blaue Uniform der Polizei noch tragen, auf die er sich schon sehr lange gefreut hatte. Der Ruhestand aber näherte sich zugleich unaufhörlich: Am Dienstag wird Fürths Polizeichef offiziell aus dem Amt verabschiedet. Im Interview blickt er zurück auf 46 Jahre, in denen er in seinem Beruf viel erlebt hat. [mehr...]

Main-Donau-Kanal: Stützen sollen Katastrophe verhindern 27.03.2018 08:40 Uhr

Schwachstelle Farrnbachdurchlass im Fokus des Schifffahrtsamtes


FÜRTH - Eine kleine Baustelle mit großer Wirkung: Um eine Katastrophe am Main-Donau-Kanal von vorneherein auszuschließen, wurde bei Burgfarrnbach der sogenannte Farrnbachdurchlass gesichert. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden