16°C

Samstag, 05.09. - 14:18 Uhr

|

Alle Informationen aus Heroldsbach

Schloss Thurn: Fledermäuse hautnah 25.08.2015 10:00 Uhr

Großes Interesse bei der „Batnight"


Schloss Thurn: Fledermäuse hautnah

HEROLDSBACH - Fast 20 Jahre gibt es bereits die Fledermaus-Nacht in Schloss Thurn. Das Interesse an der Veranstaltung ist größer denn je. Friedrich Oehme vom Bund Naturschutz und seine ehrenamtlichen Helfer hatten dieses Mal etwas ganz Besonderes für die Kinder parat: Sie durften eine echte Fledermaus streicheln. [mehr...]

Mit 188 Sachen durch Oesdorf? 23.08.2015 10:03 Uhr

Kurioses Foto von der Geschwindigkeitsanzeige am Ortseingang


Mit 188 Sachen durch Oesdorf?

OESDORF - Sind in Oesdorf die Raser unterwegs? NN-Mitarbeiter Martin Regner hat dieses Bild geschossen, als er selbst mit dem Auto unterwegs war. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Schalldämpfer schützt Hund und Jäger im Landkreis 21.08.2015 17:40 Uhr

Genehmigungsverfahren ist gelockert worden


Schalldämpfer schützt Hund und Jäger im Landkreis

OESDORF - Förster Erich Daum ist Jäger von Beruf. Sein Arbeitgeber sind die Bayerischen Staatsforsten, einer der größten Forstbetriebe in Mitteleuropa. Er ist mit der Hege des Waldes betraut. Zu seinen Aufgaben als Revierleiter gehört auch die Jagd — und zwar mit einem Gewehr mit Schalldämpfer. [mehr...]

Ritter kämpfen in Schloss Thurn um verzauberte Prinzessin 17.08.2015 18:20 Uhr


Ritterturnier bei Nacht in Schloss Thurn
Ritterturnier bei Nacht in Schloss Thurn
Ritterturnier bei Nacht in Schloss Thurn

Besucher haben noch an zwei Samstagen (am 22. und am 29. August, jeweils um 20 Uhr) die Chance, die Ritter-Show "Das magische Amulett" zu sehen. Mit der Eintrittskarte können sie davor ab 15 Uhr den ganzen Park nutzen. Der Eintritt kostet 19 Euro für Erwachsene und 17 Euro für Kinder. [mehr...]

„Ohne Ehrenamtliche geht nicht nur beim ASB wenig“ 12.08.2015 16:05 Uhr

Aufgaben beim Arbeiter-Samariter-Bund und Formen der Finanzierung


„Ohne Ehrenamtliche geht nicht nur beim ASB wenig“

ERLANGEN-HÖCHSTADT - Vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist in den vergangenen Monaten viel zu hören gewesen. Grund: Die Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation engagiert sich in der Flüchtlingsfrage. So wie jetzt in der Not-Erstaufnahme in Hemhofen. Mittlerweile hat der ASB einen Asylsozialberater eingestellt. Wichtige Aufgaben, aber woher kommt die Motivation für den ASB, und wie kann er solche Aufgaben finanziell stemmen? Fragen an den Geschäftsführer des Regionalverbands ERH, Jürgen Seiermann. [mehr...]

Kellerbrand in Heroldsbach war nur heiße Luft 09.08.2015 15:10 Uhr

Technischer Defekt an Solaranlage


Kellerbrand in Heroldsbach war nur heiße Luft

HERODLDSBACH - Die Feuerwehren Heroldsbach/Thurn und Hausen wurden am Samstag zu einem Kellerbrand gerufen. Der entpuppte sich jedoch als technischer Defekt. [mehr...]

Feuerwehr Adelsdorf machte Fahrban frei für Brautpaar 27.07.2015 10:09 Uhr


Baum
Baum
Baum

Nichts soll ihnen im Weg stehen - und schon gar nicht ein umgestürzter Baum auf der Fahrbahn: Damit das Brautpaar samt Hochzeitsgesellschaft weiterziehen konnte, räumte die Feuerwehr Adelsdorf eine Kiefer von der Straße. [mehr...]

Ensemble Hundshaupten brilliert in Schloss Thurn 22.07.2015 16:51 Uhr

Die Musiker offenbaren noch mehr Perfektion und Spielfreude


Ensemble Hundshaupten brilliert in Schloss Thurn

THURN - Das „Kuratorium zur Förderung von Kunst und Kultur im Forchheimer Land“ hatte nach Schloss Thurn geladen. Im Rosengarten verschaffte das elfköpfige „Ensemble Hundshaupten“ mit glänzenden Blechbläsern den rund 70 Zuhörern ein wunderbares Klangerlebnis. [mehr...]

Dehnen lieber erst nach dem Sport 21.07.2015 12:08 Uhr

Aber vorher ordentlich aufwärmen


Dehnen lieber erst nach dem Sport

HEROLDSBACH - Das Dehnen gehört zum Sport wie das Schwitzen. Dachte man, denn Experten sagen nun, dass es unter Umständen sogar schädlich sein kann. Stimmt das? Lukas Meier, Sportphysiotherapeut im Heroldsbacher Therapiezentrum Klaus Rascher und Betreuer der Bayernliga-Fußballer der SpVgg Jahn Forchheim, antwortet. [mehr...]

Ernte-Prognose: Weizen "zieht es die Füße weg" 08.07.2015 18:41 Uhr

Dennoch rechnen die Bauern damit, dass sich die Ernteeinbußen in Grenzen halten — Trockenheit hat Wurzeln tief wachsen lassen


Ernte-Prognose: Weizen "zieht es die Füße weg"

ERH - Zu trocken und zu heiß: Das lässt viele Pflanzen schneller reifen als üblich. Daher hat jetzt in der Region, bis zu zwei Wochen früher als sonst, die Ernte auf den Feldern begonnen: Die Wintergerste ist inzwischen abgedroschen, demnächst folgen Weizen und Raps. Trotz der Wetterextreme werde es bei Getreide zum Teil ganz gute Erträge geben, ist Horst Krehn, Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Fürth, zuversichtlich. [mehr...]