19°

Donnerstag, 19.10. - 14:42 Uhr

|

Alle Informationen aus Emskirchen

Alter Bahnhof neu genutzt: So feierte Emskirchen 16.10.2017 15:15 Uhr



"Auf dem Weg des guten Willens" lassen sich nicht nur sprichwörtliche Berge versetzen, sondern auch alte Bahnhöfe in eine neue Zeit führen. Als ein gelungenes Beispiel wurde der erste Sanierungsabschnitt in Emskirchen gefeiert. [mehr...]

Sanierung in Emskirchen: Alter Bahnhof neu genutzt 15.10.2017 19:06 Uhr

Ein neues Kapitel in der 150-jährigen Geschichte


"Die Zukunft selbst zu gestalten" setzte der Markt Emskirchen den Leitspruch der Aurach-Zenn-Allianz mit einer neuen Nutzung des Bahnhofes um. [mehr...]

Freie Wähler haben gewählt: 100 Prozent für Gabi Schmidt 14.10.2017 15:42 Uhr

Landtagsabgeordnete aus Uehlfeld für 2018 wiedergewählt


EMSKIRCHEN - Die Freien Wähler in der Kreisvereinigung Fürth-Land und Neustadt/Aisch-Bad Windsheim stellten die Weichen die Landtags- und Bezirkstagwahl 2018. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde die Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt bei der Nominierungsversammlung in Emskirchen wiedergewählt. Ebenfalls einstimmig wollten die Mitglieder Elke Eder im nächsten Bezirkstag sehen. [mehr...]

So war die Einweihungsfeier der Aurachtalbrücke in Emskirchen 08.10.2017 16:29 Uhr



Seit knapp einem Jahr fahren täglich rund 200 Züge über die neue "Aurachtalbrücke". Jetzt wurde ihre Inbetriebnahme offiziell gefeiert, dem modernsten Brückenbauwerk in Deutschland der kirchliche Segen erteilt. Aktuell ist sie mit 530 Metern die längste Bahnbrücke in Bayern, verliert den Titel aber in einigen Wochen an ein noch deutlich größeres Brückenprojekt im Thüringer Wald. [mehr...]

Neue Bahnbrücke in Emskirchen bekommt Segen 08.10.2017 16:16 Uhr

Feierliche Einweihung der derzeit längste Schienenbrücke in ganz Bayern


EMSKIRCHEN - Vor knapp einem Jahr fuhr der erste Zug über die 530 Meter lange Brücke bei Emskirchen, die das Aurachtal in 40 Meter Höhe überspannt. In einem Festakt erteilten Priester Antony Mathew Ashok und Gemeindereferent Jürgen Bär nun der 35 Millionen Euro teuren Bahnbrücke den ökumenischen kirchlichen Segen. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Böller, Bieranstich und Blasmusik: Kirchweihstart in Emskirchen 26.08.2017 12:51 Uhr



Nach dem Festzug durch die Marktgemeinde wird in Emskirchen traditionell der Kirchweihbaum aufgestellt, Böllerschüsse losgelassen und das Bierfass angezapft. [mehr...]

"Spritzig-erfrischender" Start der Emskirchner Kirchweih 25.08.2017 21:33 Uhr

Die 226. Ausgabe startete mit großem Umzug und Böllerschützen


EMSKIRCHEN - Mit einem "spritzig-erfrischenden Bieranstich" eröffnete Erster Bürgermeister Harald Kempe die 226. Emskirchner Kirchweih. Premiere hatten auf der von Zuschauer dichtgesäumten Festwiese nach dem Aufstellen der Fichten die Böllerschützen. [mehr...]

"Dämmerschoppen": CSU-Ortsverband feiert Jubiläum 25.08.2017 21:24 Uhr

Namhafte Gratulanten beglückwünschten zum 60-jährigen Bestehen


EMSKIRCHEN - Der CSU-Ortsverband Emskirchen hatte namhafte Gratulanten zum 60-jährigen Bestehen. Diese führten Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei einem "politischen Jubiläums-Dämmerschoppen" im Kirchweih-Festzelt an. [mehr...]

Expertentreffen im Kleefeld für wirksamen Artenschutz 04.08.2017 17:52 Uhr

Aktuelle Situation der Imkerei im Landkreis war ebenfalls großes Thema


EMSKIRCHEN - Umweltgipfel mitten in einem Klee-Luzerne-Feld des Landwirts Hans Klenk im Emskirchner Ortsteil Rennhofen. Der demonstrierte einer Expertenrunde von Politik, Landwirtschaft, Imkerei und Naturschutz eine Möglichkeit, Landbewirtschaftung und Artenschutz, also Ökonomie und Ökologie, auf einfache Weise zu vereinen. [mehr...]

Wohin mit dem Klärschlamm aus dem Landkreis? 22.07.2017 15:10 Uhr

Verordnung erschwert landwirtschaftliche Nutzung


NEUSTADT - "Wir bekommen ein Problem, das uns alle angeht." Dieser Satz von Scheinfelds Bürgermeister Claus Seifert bei der Dienstversammlung der Rathauschefs sowie sein Einsatz für ein rasches Treffen aller Beteiligten machte die Dramatik der Lage deutlich, in der viele Kommunen des Landkreises bald sein könnten. Das Hauptproblem: Wohin künftig mit dem in der Abwasserbeseitigung anfallenden Klärschlamm? [mehr...]