16°

Samstag, 22.09.2018

|

Alle Informationen aus Emskirchen

"Hutewald" und Aufforstung bei Emskirchen bestaunt 09.09.2018 12:14 Uhr

Höchste Esskastanie Bayern


EMSKIRCHEN - Über die Waldbewirtschaftung im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim informierte sich der Forstmaschinenring des Marktes Rimpar. Einen Schwerpunkt der Gäste aus dem Raum Würzburg bildeten der Hutewald und die Aufforstung mit Esskastanien in der Gemarkung Gunzendorf-Elgersdorf der Gemeinde Emskirchen. [mehr...]

Erste Bilder: Kirchweih in Emskirchen ist eröffnet 25.08.2018 18:44 Uhr

Prosit auf friedliches Fest - Fünf Tage lang Traditionspflege


EMSKIRCHEN - Fünf Tage lang wird an der Aurach Kirchweih gefeiert. Zum Auftakt ließ es die Marktgemeinde mit Salutschüssen für die Jubilarin St. Kilian buchstäblich krachen. Auf ein schönes und friedliches Fest hob Bürgermeister Harald Kempe nach sicherem Anstich die "erste" Kerwamaß. [mehr...]

Kirchweih Emskirchen: Böllerschüsse zum Auftakt 25.08.2018 14:58 Uhr

Posaunenchor spielte zu Ehren der Kirche auf


EMSKIRCHEN - Angenehme Temperaturen, Böllerschüsse und schäumende Maßkrüge: Beim Auftakt der 227. Kirchweih in Emskirchen war für festliche Stimmung und jede Menge Spaß gesorgt. Überdies spielte ein Posaunenchor zu Ehren der Kirche auf. [mehr...]

Bürgerwehr, Böllerschüsse und Bieranstich: Kirchweih in Emskirchen 25.08.2018 14:36 Uhr



Emskirchen feierte mit großer Gästeschar den Auftakt der 227. Kirchweih. Petrus sorgte dabei für angenehme Temperaturen, der Posaunenchor vor dem "Geburtstagskind St.Kilian" für festliche Stimmung und der Kirchweihplatz für Spaß, der bis Dienstag allen Generationen geboten ist. [mehr...]

"Drachenlord"-Demo: Behörden mit Anwohnern im Gespräch 24.08.2018 12:45 Uhr

Die Bewohner von Altschauerberg distanzieren sich von den Geschehnissen


EMSKIRCHEN - Auf Einladung von Landrat Helmut Weiß und des Ersten Bürgermeisters Harald Kempe trafen sich 28 Bürgerinnen und Bürger des Emskirchener Ortsteils Altschauerberg zu einem Gespräch im örtlichen Feuerwehrgerätehaus. Die Öffentlichkeit war mit Rücksicht auf die Anwohner ausgeschlossen. [mehr...]

Gänse und "Drachenlord": Häme, Hetze und Hass 23.08.2018 05:57 Uhr

In öffentlichen Debatten greift zunehmend Hysterie um sich


NÜRNBERG - Ein Bürgermeister erhält wegen ein paar getöteten Gänsen Morddrohungen, ein 40-Einwohner-Ort wird von Hunderten Menschen überrannt: Weshalb arten Debatten und Konflikte in letzter Zeit immer wieder in Hysterie und Hass aus? Ein Erklärungsversuch. [mehr...] (35) 35 Kommentare vorhanden

Medienhype um den "Drachenlord": Darum haben wir berichtet 22.08.2018 21:28 Uhr

Fall des YouTubers sorgte bei manchen Lesern für Unverständnis und Kritik


NÜRNBERG - Ein junger Mann in Altschauerberg versetzte mit dem Streit um seine YouTube-Videos ein ganzes Dorf in Aufruhr, deutschlandweit berichteten Medien über den Fall. Kritiker werfen ihnen vor, die Eskalation damit erst herbeigeführt zu haben. [mehr...] (13) 13 Kommentare vorhanden

YouTube-Kanal des "Drachenlords" stillgelegt 22.08.2018 21:21 Uhr

Hunderte versammelten sich in vergangenen Tagen in Wohnort des 29-Jährigen


ALTSCHAUERBERG - Der kleine Ort Altschauerberg bei Emskirchen war in den letzten Tagen Schauplatz einer beispiellosen Auseinandersetzung zwischen dem YouTuber "Drachenlord" und Hunderten Kritikern. Nun ist der Kanal des jungen Mannes, dessen Videos Anstoß der Auseinandersetzung waren, nicht mehr aktiv. [mehr...] (6) 6 Kommentare vorhanden

"Drachenlord" zeigt die hässliche Parallelwelt des Internets 22.08.2018 05:50 Uhr

Chaos in Altschauerberg macht die Abgründe der virtuellen Welt sichtbar


NÜRNBERG - Nicht alles, was im Internet beginnt, bleibt auch im Internet. Hunderte Gegner des YouTubers "Drachenlord" haben in den vergangenen Tagen das Örtchen Altschauerberg terrorisiert. Georg Körfgen, Leiter der Redaktion Metropolregion und Bayern, fragt sich: Wie konnte das passieren? [mehr...] (22) 22 Kommentare vorhanden

Medienexperte zu "Drachenlord": "Er hat das selbst befeuert" 21.08.2018 19:33 Uhr

Hass-Lawinen im Netz folgen laut Medienpädagogen wiederkehrenden Mustern


NÜRNBERG - Warum beleidigen Tausende Menschen über Jahre hinweg einen einzelnen YouTuber und rufen sogar zum Sturm auf dessen Haus auf? Klaus Lutz, Pädagogischer Leiter des Medienzentrums Parabol in Nürnberg und Medienfachberater für den Bezirk Mittelfranken, sieht darin einen Extremfall. [mehr...] (14) 14 Kommentare vorhanden