15°

Freitag, 20.10. - 21:41 Uhr

|

Alle Informationen aus Schwanstetten

Im "Schwanennest" wird gesungen und diskutiert 28.07.2017 14:33 Uhr

Stammtisch in Schwand mit langer Tradition


SCHWANSTETTEN - Heute laden wir unsere Leserinnen und Leser wieder zu einem Besuch am Stammtisch ein. Diesmal geht es nach Schwand, zum Stammtisch "Schwanennest". Dort, im Gasthaus "Der Schwan" am Marktplatz, kommt man immer sonntags, um 18 Uhr, zusammen. [mehr...]

"Wavuvi" geht auf große Fahrt 18.07.2017 15:30 Uhr

Ehemaliger Schwander Faschingsprinz ankert vor der Schleuse Leerstetten


SCHWANSTETTEN - "Wavuvi" – was ist das? Eine Abkürzung für ein Wortungetüm oder ein putziger Hundename? Weit gefehlt, "Wavuvi" kommt aus dem ostafrikanischen Kisuaheli und heißt schlichtweg "Fischer". Und Fischer heißen die Eigentümer ihres Bootes "Wavuvi", das mit Heimathafen in Schwanstetten offiziell gemeldet ist. Grund genug für Bürgermeister Robert Pfann einen nicht alltäglichen Besuch der vor der Schleuse Leerstetten ankernden "Wavuvi" abzustatten. [mehr...]

Schwand: Beim Grillen Hecke in Brand gesetzt 18.07.2017 15:04 Uhr

Funken entzündeten Gehölz - Feuerwehr im Einsatz


SCHWAND - Ein 54-Jähriger hat in Schwand beim Grillen versehentlich eine Hecke in Brand gesetzt. Deshalb musste die Feuerwehr anrücken. [mehr...]

Nach Niederlage zur Spraydose gegriffen 05.07.2017 16:40 Uhr

"Blöde Idee": Jugendliche zeigten vor dem Jugendrichter Reue — Verfahren eingstellt


SCHWABACH/ROTH - Vor lauter Frust über den verpassten Aufstieg ihres Fußballvereins griffen drei junge Männer aus Roth im Mai vergangenen Jahres nicht nur zur Bierflasche, sondern auch zur Spraydose. An der Schleuse Leerstetten sprühten sie die Initialen ihres Fanclubs und ihres Sportvereins an die Wände eines Nebengebäudes und einer Unterführung sowie an einen Strommasten. Nun mussten sich die 18- bis 22-Jährigen vor dem Jugendgericht verantworten. [mehr...]

Gericht: Enttäuschte Fans sprühen und müssen zahlen 24.06.2017 13:48 Uhr

Verfahren gegen Graffiti-Sprayer gegen eine Geldauflage eingestellt


SCHWABACH/ROTH - Vor lauter Frust über den verpassten Aufstieg ihres Fußballvereins griffen drei junge Männer aus Roth im Mai 2016 nicht nur zur Bierflasche, sondern auch zur Spraydose. An der Schleuse Leerstetten sprühten sie die Initialen ihres Fanclubs und ihres Sportvereins an die Wände eines Nebengebäudes und einer Unterführung sowie an einen Strommasten. Nun mussten sich die 18- bis 22-Jährigen vor dem Schwabacher Jugendgericht verantworten. [mehr...]

Erstes reines Internet-Museum wird zehn Jahre alt 12.06.2017 05:58 Uhr

"www.museum-schwanstetten.de": Alfred Köhl pflegt die Pionier-Seite


SCHWANSTETTEN - Das "virtuelle Museum Schwanstetten" besteht seit zehn Jahren. Alfred Köhl hat Bilder und Texte zusammengestellt und pflegt die Internet-Seiten. [mehr...]

Furth beim Dorfwettbewerb: Viel Lob, aber kein Gold 23.05.2017 14:32 Uhr

Schwanstettener Ortsteil trotz guter Noten nicht im Landesentscheid


FURTH - Der Schwanstettener Ortsteil Furth hat es (vorerst) nicht geschafft. Das 90-Seelen-Dorf hat beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden" zwar viel Lob erhalten, aber keine Goldmedaille. Die Further können sich aber mit "Bronze" und einem Sonderpreis trösten. [mehr...]

Junge Vögel in Schwanstetten dem Tod ausgesetzt 19.05.2017 10:30 Uhr

Von Hortkindern gebaute Vogelhäuschen demoliert


SCHWANSTETTEN - Unbekannte haben in Schwannstetten und Leerstetten mehrere Nistkästen zerstört, das bezahlte die Brut mit dem Leben. [mehr...]

Schwabach: Lebensgefährliche Mutprobe 18.05.2017 11:35 Uhr

Zwei 14-Jährige aus Schwanstetten sprangen von der Brücke bei Schaftnach in den Kanal und lösten einen Großeinsatz der Hilfskräfte aus


SCHWABACH/SCHWANSTETTEN - Was als Mutprobe gedacht war, hat zu einem Großeinsatz für Feuerwehr, Wasserwacht und Polizei geführt. Zwei 14-Jährige waren gleichzeitig von der Brücke über den Rhein-Main-Donau-Kanal bei Schaftnach gesprungen. Die beiden stammen aus Schwanstetten und haben die gefährliche Aktion unbeschadet überstanden. [mehr...]

Besser als Fürth: Furth will schönstes Dorf werden 18.05.2017 05:58 Uhr

Schwanstettener Ortsteil zeigt sich von seiner besten Seite


SCHWANSTETTEN/FURTH - 28 Gebäude, davon acht unter Denkmalschutz. "Mit solch einer Dichte liegen Sie weit vor der Denkmalstadt Fürth", sagt Renate Ixmeier. Die stellvertretende Bezirksbäuerin gehört zu der Komission, die gestern den Schwanstettener Ortsteil Furth unter die Lupe genommen hat. Furth ist der Kreissieger des Landkreises Roth im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden" und tritt nun auf Bezirksebene gegen sechs andere Dörfer an [mehr...]