Montag, 20.11. - 10:38 Uhr

|

zum Thema

Dunkler "Schneemond": Naturschauspiel am Wochenende

Besonderes Ereignis lässt sich auch ohne Teleskop in der Nacht sehen - 08.02.2017 14:36 Uhr

Vollmond über Franken: Am Samstagmorgen gibt es dabei sogar eine Halbschattenfinsternis zu beobachten. Allerdings ist das mit einer totalen Mondfinsternis nicht zu vergleichen. © dpa


Gegen 23.30 Uhr am Freitag tritt der Mond in den Halbschatten der Erde ein, der Höhepunkt der Mondfinsternis soll dann gegen 01.44 Uhr erreicht sein. Aufmerksame Beobachter können dann eine leichte graue Verschleierung der Nordkuppel des Mondes sehen. Nach etwa zwei Stunden ist das Spektakel wieder vorbei. Und das Gute: Die ganze Sache lässt sich auch ohne Teleskop beobachten. . Und warum "Schneemond"? Der Vollmond im Februar trug diese astrologische Bezeichnung. Ursprünglich soll sie von Ureinwohnern Nordamerikas stammen, so die Welt.

Wesentlich kniffliger wird die Beobachtung des anderen Himmelsereignisses: Der Komet 45P/Honda-Mrkos-Pajdusakova kommt der Erde näher - bei einer Entfernung von 12,6 Millionen Kilometern. Das lässt sich dann mutmaßlich jedoch nur mit Teleskop beobachten. Wo sich der Komet genau zeigt, verrät astronomie.info hier. Bis zum 15. Februar ist er laut der Seite in den Sternbildern Adler, Herkules, Nördliche Krone und Bärenhüter zu sehen. Am Samstagmorgen soll der Komet im Sternbild Herkules sichtbar sein.

Links zum Thema

Ende September 2015 thronte der Blutmond über Franken - auch ein besonderes Himmelsspektakel mit Beteiligung des Mondes. Zahlreiche Fotografen, Astronomen und Nutzer schickten uns damals ihre Bilder:

Bilderstrecke zum Thema

Gespenstisch-schöne Leser-Fotos: Super-Blutmond erhellt Franken

Der Mond fasziniert die Menschen seit Jahrhunderten - in einer Nacht im September 2015 ganz besonders: Eine Mondfinsternis, ein Supermond und ein Blutmond, all das in gerade einmal sechs Stunden. Wir haben die schönsten Fotos von unseren Fotografen und unseren Lesern. Viel Spaß!


 

  

dpa/bb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama