22°

Mittwoch, 23.08. - 13:49 Uhr

|

zum Thema

Konzert in Leipzig: Rapper Kollegah boxt Fan ins Gesicht

Eskalation auf der Bühne: Mit dieser Reaktion hatte das Opfer nicht gerechnet - 19.03.2017 14:39 Uhr

Kollegah beim Auftaktkonzert zu seiner "Imperator"-Tour im Haus Auensee in Leipzig. © Imago


Kollegahs "Imperator"-Tour hat am Samstag mit einem Eklat begonnen. Bei einem Konzert im "Haus Auensee" in Leipzig schlug der Rapper vor den Augen des Publikums auf der Bühne einen Fan nieder. Im Netz kursieren mehrere Videos, die den Vorfall dokumentieren.

Darauf ist zu sehen, wie Kollegah, der mit bürgerlichem Namen Felix Antoine Blume heißt, den Fan auf die Bühne bittet. Der begrüßt zunächst nacheinander die Crew des 32-jährigen Muskelpaketes. Dann geht er lässig auf Kollegah zu, der gerade auf den Knien performt, und will dessen Sonnenbrille von der Stirn nehmen. Als der Rapper wütend aufspringt, will sich der überraschte Fan entschuldigen, doch es ist zu spät. Erst ein Schubser, dann ein Kick und schließlich der Faustschlag ins Gesicht - der "Boss" macht kurzen Prozess.

Es war eine Eskalation mit Ansage. "Soundcheck in Leipzig; wir sind voll auf Testo und haben extra 2 Wochen nicht *masturbiert (Anm. d. Red.), um komplett aggressiv das Haus Auensee zu zerstückeln", hatte der Rapper vor dem Konzert via Facebook angekündigt. Im nächsten Post dann kein Wort von dem Vorfall. "Danke Leipzig", schrieb Kollegah rund fünf Stunden später unter ein Bild von dem Auftritt. Im Kommentarbereich machen viele Fans allerdings ihrem Ärger Luft.

Links zum Thema

Die Mehrheit hält die Reaktion des "Bosses" für unangemessen, vor allem, da der niedergeboxte Fan sich entschuldigen wollte. Ein offizielles Statement gibt es noch nicht. Auch Nordbayern kommt in den kommenden Wochen in den Genuss mehrerer Kollegah-Konzerte. Am 1. April steht ein Auftritt in der Posthalle Würzburg auf dem Tourplan, am 11. April kommt der Rapper nach Nürnberg in den Löwensaal, und am 12. April gastiert er im Mischwerk Regensburg.

Hier die Bilder von Kollegahs letztem Gastspiel in Nürnberg:

Bilderstrecke zum Thema

Waffen, Drogen, Geld und Frauen: Kollegah im Löwensaal

Mit Deutsch-Rapper Kollegah gastierte am Freitagabend eine der berühmtesten Persönlichkeiten der deutschen Musikkultur im Löwensaal. Am liebsten rappt "Der Boss" laut eigenen Aussagen über "Waffen, Drogen, Geld und Frauen". Bei den Fans kam das an: Der Löwensaal war rappelvoll.


 

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama