21°

Mittwoch, 28.06. - 14:12 Uhr

|

zum Thema

Live-Panne: Nachrichtensprecherin verpennt Sendung

Promis machen sich für Natasha Exelby stark - 11.04.2017 20:02 Uhr

Exelby ist freie Mitarbeitern des Senders ABC. Ihr Arbeitgeber widersprach Medienberichten, sie sei wegen des Patzers vom Samstagabend gefeuert oder für Live-Sendungen gesperrt worden. "Live-Fernsehen ist eine anspruchsvolle Kunst, und Fehler passieren. Unsere Moderatoren sind Menschen, keine Roboter", sagte Nachrichten-Direktor Gaven Morris am Dienstag. Exelby sei in nächster Zeit turnusmäßig aber nicht für die Moderation von Live-Programmen eingeteilt.

Links zum Thema

Ihre angebliche Entlassung hatte in Australien für Entrüstung gesorgt, berichtete unter anderem der Australian. Auch prominente Australier wie Schauspieler Russel Crowe und Ex-Premier Kevin Rudd machten sich auf Twitter für Exelby stark. Die Journalistin selbst entschuldigte sich über den Kurznachrichtendienst für ihren Patzer. "Das war nicht mein bester Moment." Exelby kann aber sich auch über einen neuen Job freuen: Der Radiosender KIIS 106.5 heuerte sie prompt als Vertretung in der Osterwoche für die Frühnachrichten an.

 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama