Sonntag, 22.10. - 05:09 Uhr

|

Eine Festnahme bei Reichsbürger-Razzia in Bayern

Durchsuchungen an 28 Objekten im Freistaat und Rheinland-Pfalz - 18.07.2017 16:31 Uhr

Bei Durchsuchungen von 28 Objekten der Reichsbürgerbewegung ist ein per Haftbefehl gesuchter Mann festgenommen worden, zahlreiche Beweismittel wurden sichergestellt. © dpa


Von den 28 Objekten lagen nach Angaben des bayerischen Innenministeriums 24 in Bayern und vier in Rheinland-Pfalz. Etwa 200 Polizisten waren an dem Einsatz beteiligt.

Links zum Thema

Dabei stellten die Beamten zahlreiche Beweismittel sicher, vor allem Datenträger sowie eine Reihe gefälschter Urkunden wie 'Staatsangehörigkeitsausweise' und gefälschte Zulassungsstempel. Außerdem haben die Ermittler einen mit Haftbefehl gesuchten Reichsbürger festgenommen. 

"Auch wenn sich die selbsternannten 'Reichsbürger' noch so sehr zu widersetzen versuchen, der Rechtsstaat setzt sich durch", erklärte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann.

Bilderstrecke zum Thema

"Reichsbürger" schießt in Georgensgmünd Polizisten nieder

Am Mittwochmorgen eröffnete ein "Reichsbürger" in Georgensgmünd das Feuer auf mehrere Polizisten. Der Mann war legal im Besitz von Waffen, die das Landratsamt Roth wegen Zweifeln an seiner Zuverlässigkeit sicherstellen wollte. Als die Spezialeinheiten in das Haus am Weinberg eindrangen, begann der Mann sofort zu schießen. Zwei Beamte wurden verletzt, einer starb.


Ziel der aktuellen Durchsuchungen war laut Herrmann insbesondere, die Strukturen des 'Bundesstaats Bayern'  weiter aufzudecken. Die Ermittler identifizierten nach den ersten beiden Durchsuchungen im Frühjahr weitere Menschen, die im Verdacht stehen, gefälschte Urkunden vom 'Bundesstaat Bayern' bezogen zu haben, heißt es in der Pressemitteilung des Innenministeriums. Ebenfalls gehen die Ermittler dem Verdacht nach, dass "Führungspersonen des Bundesstaats Bayern" weiterhin unter anderem Urkundenfälschungen durch Herstellung neuer "Staatsangehörigkeitsausweise" begingen.

Bilderstrecke zum Thema

BRD-GmbH & Co.: Das krude Weltbild der Reichsbürger

Die Bundesrepublik Deutschland, so wie wir sie kennen, ist kein souveräner Staat und existiert eigentlich überhaupt nicht - das ist die Sichtweise der Reichsbürger. Doch um was genau geht es eigentlich bei dieser Verschwörungstheorie?


Deshalb wurde auch eine Unterkunft im oberbayerischen Pliening bereits zum dritten Mal durchsucht. Insgesamt befanden sich die Durchsuchungsobjekte in Bayern im Bereich der Kriminalpolizeidienststellen Ansbach, Dillingen, Erding, Erlangen, Fürstenfeldbruck, Fürth, Kempten, Landshut, Memmingen, München, Passau, Regensburg, Rosenheim, Schwabach und Weiden sowie in Rheinland-Pfalz im Bereich der Zentralen Kriminalinspektionen Kaiserslautern und Ludwigshafen.

Im Oktober vergangenen Jahres wurde bei einer Razzia in Georgensgmünd ein Polizist von einem Reichsbürger erschossen. 

fr

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik