10°

Mittwoch, 24.10.2018

|

Burgthann braucht Bauland - doch das kostet

Der Bevölkerungszuwachs erfordert auch eine größere Wohnfläche und mehr Kitas - 10.02.2018 14:38 Uhr

Der Kindergarten Oberferrieden, der viele Jahre als integrativer Kiga diente, wird wieder Regel-Einrichtung, wenn die neue integrative Kindertagesstätte in Ezelsdorf fertig ist. © Gisa Spandler


Die Gemeinde Burgthann wächst und darüber freut sich nicht nur der Bürgermeister. Um die Kommune auch weiterhin "lebenswert, vielfältig, sicher und attraktiv zu erhalten" muss dem Bevölkerungszuwachs Rechnung getragen werden. Zwei große Herausforderungen bringt das mit sich: Es muss weiter Bauland ausgewiesen werden, und es muss für weitere Kinderbetreuungsplätze gesorgt werden.

In den vergangenen Jahren ist die Einwohnerzahl von 11.057 auf 11.334 gestiegen, anvisiert werden 11.500 Bürger in der Großgemeinde, so Bürgermeister Heinz Meyer in seiner Rede zum Haushalt.

Aus diesem Grund war der Erwerb von Bauland im vergangenen Jahr eine wichtige Maßnahme der Verwaltung. Baugebiete entstehen in Ezelsdorf und Mimberg, aber auch in Burgthann werden Baulücken in der Steinfeldstraße geschlossen. In Ezelsdorf wird der Bebauungsplan Bayernstraße, der seit Jahren gefordert wird, umgesetzt, in Mimberg wird ein ehemaliges Gewerbegebiet mit 50 Wohneinheiten entstehen.

Große Nachfrage nach Betreuung

Durch steigende Geburtenzahlen und Zuzug von Familien rückt auch der Schwerpunkt "Familie, Kinder, Bildung" immer mehr in den Vordergrund, und hier in erster Linie die große Nachfrage nach Betreuung von Kindern aller Altersgruppen. Aus diesem Grund werde man in den Planungen für 2018/2019 in Ezelsdorf einen neuen viergruppigen integrativen Kindergarten bauen und danach einen dreigruppigen in Burgthann, obwohl bereits seit 2008 etwa 6,8 Millionen auf diesem Gebiet investiert wurden.

Da die Gewerbeflächen weitgehend vermarktet sind, werde man an der Weiterentwicklung des Gewerbegebietes "Am Breitenstock" arbeiten.

Viel zu tun gibt es im Bereich Baumaßnahmen, kündigte der Bürgermeister an und hatte damit den Bahnweg Oberferrieden-Ezelsdorf im Blick sowie die Gemeindeverbindungsstraße Ezelsdorf-Buch und den Radwegschluss von Ezelsdorf nach Postbauer-Heng.

Thema Parkplätze

Ein weiteres Thema sind die Parkplätze an den Bahnhöfen, der Rathausvorplatz und Sanierungsmaßnahmen in der Burg.

Für den Bau der neuen Kläranlage, der die Bürger vor allem wegen der Kosten interessiert, kündigte er Bürgerversammlungen an, wenn der genaue Zeitplan vorliegt. 24 Millionen soll sie kosten, 2021 in Betrieb gehen.

Da man sich der Bedeutung der Arbeit von Ehrenamtlichen in den Vereinen bewusst ist, werden auch in diesem Jahr wieder die freiwilligen Leistungen ohne Abstriche wie im vergangenen Jahr gezahlt, 2017 waren es 100.000 Euro und zusätzlich 200.000 Euro für die Kindergärten. 

Gisa Spandler

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Burgthann