Freitag, 22.09. - 02:38 Uhr

|

„Die Stadt ist stolz auf diesen Verein“

Wallensteinfestspielverein feierte im historischen Hof der ehemaligen Universität seinen 51. Geburtstag - 13.09.2010 08:19 Uhr

Der Präsident der Arbeitsgemeinschaft historischer Kinder- und Heimatfeste Süddeutschlands, Hans-Peter Mattausch (links) gratulierte Vorstand Ernst Bergmann und Stellvertreterin Karin Völkl mit einer Kinderzeche-Schultüte und einem Lorbeerzweig zum Jubiläum. © Lorenz Märtl


An ihn und an die Leitung des Wichernhauses, die sofort und ohne Wenn und Aber gestattete, den Geburtstag „an der Stätte unseres Wirkens“ zu feiern, ging der Dank von 2. Vorsitzender Karin Völkl, die namens der Vorstandschaft alle begrüßte, die gekommen waren, um mit zu feiern. Unter den Gästen waren Landrat Armin Kroder, Bürgermeister Erich Odörfer, Ehrenvorsitzender Peter Bernhard, Rosa Bergmann, die Frau des unvergessenen Gründers Dr. Heinrich Bergmann, die Ehrenmitglieder  Marianne Lill, Gusti Schön, Anni Seuboth, Sieglinde Hungershausen, Hans Schwemmer, Heinrich Wack, Fritz Riedner, Hans Uebler, Richard Waller, Richard Winter, Förderer und Sponsoren, Helfer und Unterstützer, Mitglieder und Mitwirkende der Festspiele und Regisseur Thomas Kiemle.

Landrat Armin Kroder versprach, alles zu tun, damit die Wallensteinfestspiele auch innerhalb des Nürnberger Landes noch bekannter werden und zu einer echten Landkreisveranstaltung werden. Dass die Altdorfer feiern können, hätten sie in der Vergangenheit wiederholt bewiesen und sich dabei als gute Botschafter des Landkreises gezeigt. Den Wallensteinfestspielverein, dessen Gründung eine wegweisende und richtige Entscheidung war, beglückwünschte er zu seinen Leistungen und unterstrich, dass der Kontakt zwischen Politik und Vereinen sehr wichtig sei. Er brach eine Lanze für das Ehrenamt, das gerade hier intensiv gelebt werde.

Für die Stadt Altdorf gratulierte Bürgermeister Erich Odörfer. Der Wallensteinfestspielverein pflege die Tradition und gebe sie von Generation zu Generation weiter, vermittle Begeisterung und Liebe zum Spiel und sorge vor allem für Schauspielkunst auf höchstem Niveau. „Die Stadt ist stolz auf diesen Verein“, betonte Odörfer und schloss in den Dank alle ein, die dazu beitragen, dass die Festspiele, die etwas besonderes sind, so erfolgreich sind. „Sie sind ein fester Bestandteil in unserer Stadt und werden es bleiben.“

Hans-Peter Mattausch, Präsident der Arbeitsgemeinschaft historischer Kinder- und Heimatfeste Süddeutschlands, attestierte dem Wallensteinfestspielverein gute Arbeit. „Identität und Integration kann man nur schaffen, wenn man etwas mit Freude und Spaß betreibt.“ Und hier leiste man in Altdorf Hervorragendes. Die Arbeitsgemeinschaft wirke mehr im Hintergrund, leiste aber doch wertvolle Arbeit. Man pflege den Austausch und trage zur Lösung von Problemen bei. So habe man - nach einer Anfrage aus Altdorf - das Problem mit der GEMA zufriedenstellend gelöst und er sei sicher, dass dies auch mit der Künstlersozialkasse gelinge.
Direktor Erwin Bleisteiner vom Hauptsponsor Sparkasse war Überbringer eines willkommenen Schecks und Andreas Kasperowitsch grüßte Namens der Rummelsberger Anstalten an „geschichtlich authentischer Stätte“. Zwischen den Bewohnern und Nutzern des Wichernhauses und dem Wallensteinfestspielverein habe sich eine „offene und partnerschaftliche Kooperation“ entwickelt. Kasperowitsch verwies auf die Diskussionen zu Integration und Inklusion in der Vergangenheit und meinte, dass man in dieser Beziehung in Altdorf schon viel auf den Weg gebracht habe. Aber auch hier gebe es noch viel zu tun. „Teilhabe ist nichst Neues, aber Integration und Inklusion sind nicht kostenlos zu haben. Dem Festspielverein wünschte er weiterhin eine „florierende Entwicklung“ und erfolgreiche Spiele.

Die „Gratulation“ von Ernst Bergmann war von ganz besonderer Klasse und verdient eine besondere Würdigung in einer unserer nächsten Ausgaben. Dann war genug geredet, denn der Ochs am Spieß war fertig und wartete darauf, als Geburtstagsmahl verzehrt zu werden. 

Lorenz Märtl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Altdorf