Sonntag, 18.11.2018

|

Frontalzusammenstoß bei Altdorf: Zwei Schwerverletzte

59-Jähriger geriet auf Gegenfahrbahn - Staatsstraße für mehrere Stunden gesperrt - 15.02.2015 12:49 Uhr

Ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw forderte am Samstagabend mehrere Schwerverletzte. © News5 /Fechner


Ein 59-Jähriger geriet gegen 18.15 Uhr auf der Staatsstraße 2240 mit seinem Renault Twingo aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem Audi A3. Nach dem Zusammenstoß musste der Fahrer des Renault durch die Freiwilligen Feuerwehren Weißenbrunn, Diepersdorf, Leinburg und Gersdorf aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Der Renault-Fahrer zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Nürnberg-Süd geflogen. Der 55-jährige Fahrer des Audi wurde leicht verletzt, seine 59-jährige Beifahrerin hingegen musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Kurz vor dem Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge streifte der Fahrer des Renault bereits den Spiegel eines entgegenkommenden VW.

Für die Unfallaufnahme wurde die Staatsstraße für drei Stunden gesperrt. Beim Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme richterlich angeordnet. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 27.000 Euro.

  

tl, schiem E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Altdorf, Leinburg, Weißenbrunn