Dienstag, 25.09.2018

|

Als Zwilling ausgegeben: Fahrer will Polizisten täuschen

31-Jähriger war alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs - 12.11.2017 15:32 Uhr

Kurz vor Mitternacht hielt eine Streife der Heilsbronner Polizei den 31-Jährigen zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle an. Da dieser angetrunken und zudem noch ohne Führerschein unterwegs war, gab er sich kurzerhand als sein eigener Zwillingsbruder aus, um die Beamten hinters Licht zu führen.

Allerdings war er aus einer vorangegangenen Ermittlung bereits polizeibekannt, sodass sein Schwindel schnell aufflog. Ein Alkoholtest ergab 0,82 Promille. Der Lügenbold wurde wegen Fahrens ohne Führerschein und wegen falscher Namensangabe angezeigt. Seine Lüge hätte ihn dennoch nicht weit gebracht, denn auch sein Zwillingsbruder ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

kmo E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Heilsbronn