Mittwoch, 14.11.2018

|

Ansbach: Unbekannte schießen Kater direkt ins Auge

Seine Besitzerin bemerkte die schwere Verletzung - 12.07.2018 14:52 Uhr

Der Kater einer 41-Jährigen hielt sich am Dienstag den ganzen Tag über im Freien auf. Gegen 7.30 Uhr  verließ er sein Frauchen und begab sich nach draußen. Offenbar gönnten ihm Unbekannte das nicht: Gegen 19 Uhr kam er zurück zu seiner Besitzerin in die Vogelweide. Dort musste sie feststellen, dass ihr Haustier bei seinem Streifzug schwer am Auge verletzt worden war.

Die 41-Jährige vermutete zunächst einen Unfall und brachte den Kater zum Tierarzt. Mittels einer Röntgenaufnahme wurde dort allerdings festgestellt, dass man mit einem Luftgewehr auf das wehrlose Tier geschossen hatte. Die Polizei Ansbach wurde über den Akt der Tierquälerei informiert und ermittelt nun wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz. Ob der Kater wieder ganz gesund wird, ist unbekannt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

mch E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach