16°

Mittwoch, 26.09.2018

|

Einsturzgefährdet: Scheune brennt in Herpersdorf aus

Feuerwehr konnte Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus noch verhindern - 27.08.2017 19:06 Uhr

Bei den Löscharbeiten musste der Dachstuhl der Scheune an mehreren Stellen geöffnet werden. © NEWS5 / Haag


Gegen 16.30 Uhr bemerkte ein Spaziergänger die Flammen und verständigte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Scheune bereits in Vollbrand, teilt die Polizei mit. Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren versuchten das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern.

Das über ein Fenster mit der Scheune verbundene Wohnhaus wurde lediglich durch Löschwasser und Ruß beschädigt. Es ist aber weiterhin bewohnbar. Die Scheune wurde dagegen stärker in Mitleidenschaft gezogen: Sie ist komplett abgebrannt und einsturzgefährdet.

Bilderstrecke zum Thema

Rauchwolke in Herpersdorf: Scheune fängt Feuer und brennt ab

Aus noch unbekannten Gründen brannte am Sonntagnachmittag eine Scheune in Herpersdorf (Landkreis Ansbach). Die Feuerwehr konnte verhindern, dass der Vollbrand auf das angrenzende Wohnhaus überging, sodass dort lediglich Wasser- und Rußschäden entstanden. Die Scheune ist hingegen komplett abgebrannt und einsturzgefährdet, der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 150.000 Euro. Verletzt wurde niemand.


Der entstandene Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf etwa 150.000 Euro belaufen. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die genaue Brandursache muss jetzt die Ansbacher Kripo klären.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

  

evo E-Mail

Seite drucken

Seite versenden