Dienstag, 16.10.2018

|

Fußgänger auf A6 verursacht Lkw-Unfall bei Aurach

Lastwagen krachte durch Mittelleitplanke - 100.000 Euro Sachschaden - 10.08.2017 10:06 Uhr

Wie die Polizei mitteilt,  fuhr der Lastwagen gegen 2 Uhr auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Feuchtwangen-Nord und Aurach in Richtung Nürnberg. Als der 35-jährige Fahrer einen Fußgänger auf dem Standstreifen entdeckte, erschrak er, lenkte seinen Sattelzug nach links und geriet dadurch auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Der mit 19 Tonnen Metalldraht beladene Lkw krachte mit dem Auflieger in die Mittelschutzplanke. Dabei wurden Schotter und Erde auf der gesamten Richtungsfahrbahn Nürnberg verteilt.

Laut Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro, ein weiteres Fahrzeug war nicht beteiligt. Die Unfallstelle wurde kurz darauf von der Feuerwehr abgesichert und die verschmutzte Fahrbahn gereinigt.

Der Verkehr wurde anfangs über den Standsteifen und dann durch den Parkplatz Hasenzagel geleitet, es entstanden nur kleinere Verkehrsstörungen. Der Sattelzug musste abgeschleppt werden.

Woher der Fußgänger stammte, ist der Polizei bislang nicht bekannt. Als die Einsatzkräfte am Unfallort eintrafen, fehlte von ihm jede Spur.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nim E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Aurach