13°

Samstag, 21.04.2018

|

Person verletzt: Vollbrand einer Scheune in Weidenbach

Feuer drohte auf Wohnhaus überzugreifen - 170 Einsatzkräfte vor Ort - 28.08.2017 20:53 Uhr

Rund 170 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Ansbach, Bechhofen, Irrebach, Essbach, Ornbau, Burgoberbach, Großenried und Weidenbach waren bei dem Scheunenbrand im Einsatz. © NEWS5 / Haag


Das Feuer in Kolmschneidbach wurde der Einsatzzentrale um 17.15 Uhr gemeldet. Die Flammen hätten auf das nebenstehende Wohnhaus übergreifen können, die Feuerwehren waren mit etwa 170 Einsatzkräften vor Ort.

Der Grund für den Vollbrand ist noch unklar, die Ermittlungen laufen derzeit. In der Scheune haben sich keine Tiere aufgehalten, sie "war zur Hälfte mit Hackschnitzeln gefüllt und die darin befindliche Heizungsanlage wurde durch das Feuer vollständig zerstört", heißt es im Polizeibericht.

Bilderstrecke zum Thema

Scheunenbrand in Weidenbach: Feuerwehr rückt im Großaufgebot aus

Am Montag geriet eine Scheune in einem Ortsteil von Weidenbach in Vollbrand. Die Freiwilligen Feuerwehren waren mit rund 170 Einsatzkräften vor Ort, denn die Flammen hätten auf das nebenstehende Wohnhaus übergreifen könnte.


Eine Person habe sich laut Polizei leicht verletzt. Die Bewohnerin des angrenzenden Wohnhauses trug eine Rauchvergiftung davon. Der Sachschaden soll im sechsstelligen Bereich liegen.

Bereits am Vortag hat es im Landkreis Ansbach einen weiteren Scheunenbrand gegeben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden