14°

Freitag, 21.09.2018

|

Zusammenstoß auf B13: 18-Jähriger stirbt an Unfallfolgen

Junger Mann erlag fünf Tage nach der Kollision seinen Verletzungen - 01.03.2018 14:11 Uhr

Der Audifahrer wurde von der Feuerwehr aus dem vollkommen zerstörten Fahrzeug geborgen. © NEWS5 / Haag


Ein 18-Jähriger, der am 23. Februar in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt war, erlag am 28. Februar im Krankenhaus seinen Verletzungen. Am Freitag vergangener Woche hatte er gegen 8.30 Uhr auf der B13 in der Nähe von Lehrberg mit seinem Audi zu einem Überholvorgang angesetzt. Auf der Gegenfahrbahn prallte er mit einem entgegenkommenden BMW, der von einem 56-Jährigen gesteuert wurde, frontal zusammen. Der BMW-Fahrer und seine 51-jährige Ehefrau wurden bei dem Zusammenstoß mittelschwer verletzt.

Der Audi des 18-jährigen Unfallfahrers war durch den heftigen Aufprall so stark deformiert, dass die Feuerwehr ihn mit schwerem Gerät aus dem zerstörten Fahrzeug bergen musste. Wegen seiner lebensgefährlichen Verletzungen wurde er mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik transportiert, wo er knapp fünf Tage nach dem Unfall verstarb.

Bilderstrecke zum Thema

Zusammenstoß auf der B13: Audi fährt frontal in Gegenverkehr

Am Freitagvormittag hatte ein Überholvorgang auf der B13 bei Lehrberg einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der Audi einer 18-Jährigen war frontal gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug geprallt. Der junge Mann starb einige Tage später an seinen Verletzungen.


Dieser Artikel wurde am 28. Februar um 13.45 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

jru E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lehrberg