21°

Freitag, 30.09. - 17:15 Uhr

|

zum Thema

Anwalt Strate: "Es gibt viele unbekannte Mollaths"

Verteidiger kritisiert deutsche Justiz - 02.08.2013 13:49 Uhr

Gustl Mollath vor Gericht. Sein Anwalt Gerhard Strate kritisierte in einem SWR Interview die deutsche Justiz.

Gustl Mollath vor Gericht. Sein Anwalt Gerhard Strate kritisierte in einem SWR Interview die deutsche Justiz. © dpa


Nachdem der Wiederaufnahmeantrag vom Landesgericht Regensburg am 24. Juli abgelehnt wurde, ist die Freilassung Gustl Mollaths wieder in weite Ferne gerückt. Damit hatte sein Anwalt Gerhard Strate nicht unbedingt gerechnet. In der Sendung "SWR1 Leute" sagte Strate: "Ich habe nicht geahnt, dass ich so dicke Bretter bohren muss. Ich dachte, ich wäre mit dem Fall Mollath in zwei bis drei Monaten fertig. Jetzt bin ich es nach sieben Monaten immer noch nicht. Aber ich denke, wir werden sie schon durchbohren, auch wenn es jetzt etwas länger dauert. Ich habe schon noch einiges an Atem in der Geschichte".

Laut Strate habe Mollath selbst die Ablehnung der Wiederaufnahme mit "Gleichmut" aufgenommen. "Wir haben von der Strafkammer in Regensburg nichts anderes erwartet!" Er kritisierte das Vorgehen des Landesgericht scharf: "Es hat alles seine Grenzen, und diese Entscheidung ist keine Ehre für die bayerische Justiz, es ist eher das Gegenteil." Strate machte auch deutlich, dass er den Fall Mollath nicht als Ausnahme sieht, sondern dass es "viele unbekannte Mollaths, die sich keinen Anwalt leisten können" gebe.

  

smo

16

16 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.