Samstag, 16.12. - 21:49 Uhr

|

Grüne im Kreis nominieren Bundestags-Kandidaten

Uwe Kekeritz will in Berlin bleiben - Kreisverbände setzen auf Kontinuität - 25.09.2012 12:34 Uhr

Marianne Schwämmlein (von links) vom gastgebenden Langenzenner Ortsverband mit Bundestagsabgeordnetem Uwe Kekeritz und Versammlungsleiterin Julia Bailey, die der Kreisverband Erlangen als neutrale Person ausgeliehen hatte. © Johannes Goecke


Der Abgeordnete beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Fragen der Außenpolitik, insbesondere der Ent­wicklungspolitik. Hier sieht er viele Anknüpfungspunkte zur kommuna­len Ebene: Das Bauernsterben in Bayern ist seiner Ansicht nach eine direkte Folge der EU-Subventionspo­litik, die einseitig Großbetriebe för­dere, deren Strategie es sei, möglichst viel Überschüsse in die Dritte Welt zu exportieren; die dortigen Bauern hät­ten ebenfalls keine Chance hiergegen zu konkurrieren. Als mögliche Lö­sung fordert Kekeritz die Regionali­sierung von Wirtschaftskreisläufen.

Kekeritz will sich außerdem für den behindertengerechten Ausbau unter anderem des Fürther Bahnhofes ein­setzen, was im Rahmen der auf seine Vorstellung folgenden Aussprache an ihn herangetragen worden war. Den Kontakt zur Basis bezeichnet Ke­keritz als äußerst wichtig und ver­weist auf rund 300 Vorträge, die er als Abgeordneter in ganz Bayern gehal­ten hat.

Basis soll kräftig mitmachen

Der Kandidat rief die Grüne Basis dazu auf, im Wahlkampf kräftig mit­zumischen – die Voraussetzungen hier­für seien diesmal besonders günstig. Wegen der fast zeitgleich stattfinden­den Landtags- und Bundestagswahlen rechnet Kekeritz mit einer besonders hohen Mobilisierung. Die Wahlversammlung der drei Kreisverbände brauchte auf die Mi­nute genau insgesamt eine Stunde für die Nominierung von Kekeritz. Er er­hielt 30 von 33 abgegebenen Stim­men, drei waren ungültig. Gegenkan­didaten gab es keine. 

jgo

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Bad Windsheim