Dienstag, 18.12.2018

|

Hartnäckiges Feuer findet viel Nahrung

Brand in Gartenhaus am Schwedenwall – Verdacht auf Rauchvergiftung bei Anwohnerin - 04.12.2018 18:00 Uhr

Mehrfach bricht das Feuer in dem kleinen Gartenhäuschen von neuem aus. Die Feuerwehr hat alles im Griff. © Foto: Bastian Lauer


Wie der Brand in dem Holzbauwerk ausbrechen konnte, war zunächst nicht abschließend zu klären. Das Feuer fand in jedem Fall reichlich Nahrung. Mehrfach nachdem Zwei-Mann-Trupps mit Atemschutzgerät von der Bad Windsheimer Feuerwehr die Flammen mit Wasser bekämpft hatten, schlugen diese erneut los. Damit Hitze und Qualm aus dem Haus entweichen konnten, wurden Löcher ins Ziegeldach geschlagen. Ein weiterer Bewohner des Hauses musste mit ansehen, wie seine privaten Schätze verbrannten. Erst um 15.17 Uhr war das Feuer besiegt und er durfte den Schaden begutachten. Wie hoch dieser ausfällt, lasse sich laut Polizei kaum beziffern. Die beiden direkt angrenzenden Nachbarhäuser kamen ohne ersichtliche Schäden davon.  

bl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim