Mittwoch, 14.11.2018

|

Herrenloser Hund greift Schäfer und Schafherde an

Das Tier verschwand wieder in Richtung Obernzenn im Wald - 20.06.2018 15:03 Uhr

Der Schäfer befand sich zusammen mit seiner Herde und seinem Hütehund um kurz nach Mittag auf einem Flurstück nordöstlich von Sontheim, etwa 500 Meter von der Panzerstraße entfernt, als sich der herrenlose Hund näherte. Der Hund verletzte zunächst ein Schaf, sowie den Hund des Schäfers leicht durch Bisse. Als der 32-jährige Schäfer zur Hilfe eilte, wurde er ebenfalls gebissen und erlitt eine Fleischwunde an seinem linken Unterarm.

Erst mit seinem Schäferstab gelang es dem Mann schließlich, den aggressiven Hund zu vertreiben. Das Tier lief daraufhin in Richtung Obernzenn davon und verschwand im Wald. Die anschließende Suche der Polizei verlief bislang erfolglos.

Bei dem angreifenden Hund handelte es sich um einen schwarz-braun gefleckten Mischlingsrüden. Er hatte kurzes Fell und hatte eine Schulterhöhe von zirka 50 Zentimetern. Das Tier trug kein Halsband.

Wer den Hund im Bereich Sontheim/Obernzenn gesehen hat oder wem ein solcher Hund bekannt ist, wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Windsheim zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

moe E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Sontheim