12°

Montag, 24.09.2018

|

Streckenrekord beim Kirchweihlauf in Bad Windsheim

Florian Wiehl vom TSV Ansbach siegt souverän - US-Army-Team gewinnt Team-Wettbewerb - 27.08.2018 07:46 Uhr

Rasant durch die Altstadt spurten die Aktiven des Hauptlaufes. Wenige Meter nach dem Start liegt Florian Wiehl (Startnummer 1636) noch in Lauerstellung, nach 5100 Metern hat der Ansbacher mehr als eine halbe Minute Vorsprung. Der Ipsheimer Michael Kuhr (Mitte, im Sparkassen-Shirt) wird Dritter. © Fotos: Frank Wiemer


Der Aktive des TSV Ansbach dominierte die dritte Auflage des Kerwalaufes am Samstagnachmittag, bei der insgesamt 151 Läufer am Start waren. Den beliebten Team-Wettbewerb entschied Bravo Company für sich.

"Insgesamt sind wir sehr zufrieden", sagte Lisa Wax vom Organisationsteam auf Nachfrage. An der durch die Innenstadt führenden 1275 Meter langen Strecke und vor allem im Zielbereich am Marktplatz hatten sich wieder Neugierige, Fans und Familienangehörige eingefunden, die die Läufer nach vorne peitschten. Während beim Schülerlauf 19 Aktive dabei waren, darunter der jüngste Teilnehmer, Jona Thorwart (Jahrgang 2014), standen für den Hauptlauf 80 Frauen und Männer sowie Jugendliche an der Startlinie.

Bilderstrecke zum Thema

Schnelle Beine beim Kirchweihlauf in Bad Windsheim

Mit einem neuem Streckenrekord endete der 3. Bad Windsheimer Kirchweihlauf. Die Jagd nach Bestzeiten stand allerdings für die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht im Mittelpunkt, sondern der Spaß am Lauf durch die historische Altstadt.


Florian Wiehl spulte die 5,1 Kilometer durch Gassen der Altstadt in 17 Minuten und 25 Sekunden ab. Damit unterbot er den Streckenrekord, den Georg Kinateder im Vorjahr (18:25 Minuten) von Sebastian Meister (18:45) übernommen hatte, mehr als deutlich. Meister überquerte die Ziellinie als Zweiter (18:01), auf dem Bronzerang landete Michael Kuhr aus Ipsheim in 18:05 Minuten. Bad Windsheims Bürgermeister Bernhard Kisch, der gerade für den Berlin-Marathon trainiert, schaffte eine Zeit von 19:25 Minuten. Schnellste Frau wurde Marie Krebelder vom TSV Ipsheim in 22:45 Minuten.

Für den Firmen-Mannschafts-Staffellauf hatten sich 13 Teams angemeldet. Es gewann den Wettbewerb eine Abordnung der US-Army aus der Illesheimer Kaserne. Insgesamt waren von den Amerikanern 24 Haupt- und 12 Staffelläufer dabei. "Das hat uns natürlich extrem gefreut", sagte Lisa Wax, die meinte, dass das Wetter ein Vor-, aber auch gleichzeitig ein Nachteil gewesen sein könnte. "Einige sind vielleicht gekommen, weil es eben nicht so heiß war, wie noch in den Tagen zuvor, einige aber wohl auch nicht, weil es recht kühl war."


Kirchweihtreiben zieht die Besucher an


So oder so blicken die Organisatoren durchaus optimistisch in die Zukunft. Es ist geplant, den Kerwalauf weiter durchzuführen und zu einer Tradition werden zu lassen. Wer weiß, wie elastisch der Streckenrekord auf dem Weg nach unten noch ist. 

Stefan Blank

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim