Dienstag, 25.09.2018

|

Windsheim: Knapp 14 Millionen für neuen Krankenhaustrakt

Fördermittel im Rahmen des Jahreskrankenhausbauprogrammes 2019 - 24.07.2018 18:23 Uhr

Am Bad Windsheimer Klinikum soll ein neuer OP-Trakt mit Notaufnahme entstehen. © Bastian Lauer


Im Rahmen des Jahreskrankenhausbauprogramms 2019 erhält der Landkreis Neustadt/Aisch–Bad Windsheim für die Klinik Bad Windsheim rund 13,85 Millionen Euro. Nach Auskunft von Landtagsabgeordnetem Hans Herold fließen diese staatlichen Mittel in den Neubau eines OP-Traktes mit Notaufnahme.

Staatsministerin Melanie Huml informierte ihren CSU-Kollegen Hans Herold über die Förderung der Klinik Bad Windsheim. © Sandra Belatschek


"Der Freistaat unterstützt mit diesen Fördermitteln eine nachhaltige und qualitativ hochwertige flächendeckende stationäre Versorgung", so Herold, der sich freut, " dass hiervon auch der Landkreis mit der Klinik Bad Windsheim profitiert". Mit den Mitteln werde vor allem eine wohnortnahe Krankenhausversorgung in ganz Bayern gefördert. Etwa 79 Prozent der Fördermittel seien für Kliniken in ländlichen Regionen vorgesehen.

Als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen setzte sich Hans Herold nach seinen Angaben dafür ein, "dass der Krankenhausförderetat um 140 Millionen Euro auf jährlich 643 Millionen Euro kräftig angehoben wurde". 

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Neustadt