Dienstag, 20.11.2018

|

Zwei Autos für alle: Bad Windsheim erweitert Carsharing

Am Bahnhof gibt es ein zusätzliches Angebot - Kulturstadt als Vorreiter - 22.07.2018 19:30 Uhr

Carsharing-Trio: Die beiden neuen Mazdas und der Kleinbus auf den Parkplätzen am Bad Windsheimer Bahnhof. © Foto: Stefan Blank


Wie Hauptamtsleiter Rainer Hofmann auf Nachfrage der WZ bestätigt, soll das Projekt mit dem Autohersteller Mazda und der Deutschen Bahn Connect Flinkster mindestens über zwölf Monate gehen. Am kommenden Donnerstag soll das Projekt im Stadtrat vorgestellt werden. Doch die Autos mit Benzin-Motoren, ein Madza 3 und ein Madza CX 5, stehen schon parat, direkt neben dem Renault-Kleinbus-Neunsitzer der Firma mikar. "Ich schätze das neue Angebot sehr positiv ein", sagte Rainer Hofmann.

"Es ist ein guter Schritt für die Zukunft. Zweitwagenbesitzer werden sich sicherlich Gedanken machen, ob sie nicht lieber dieses Angebot nutzen wollen, als sich ein neues Auto zu kaufen." Hofmann kann sich vorstellen, dass junge Menschen, Familien, Geschäftskunden, die beispielsweise vom Bahnhof zum Kur- und Kongress-Center wollen, Touristen oder Reisemobilisten die Mazdas nutzen, um Ausflüge oder Besorgungen zu machen.

Kurstadt als Vorreiter

Das neue Carsharing-Angebot – das auf Vermittlung von Stadtrat Horst Allraun zustande kam – läuft über eine App, bei der man sich bis 16. August noch kostenlos registrieren kann. Abgerechnet wird dabei pro Kilometer. Zwar stehen die endgültigen Tarife noch nicht ganz fest, doch bei einem Rechenbeispiel seien für zwei Stunden Nutzung und 60 Kilometern Fahrstrecke mit dem Mazda CX5 etwa 26 Euro fällig. Die Kurstadt ist bei dem Projekt von Mazda und Deutscher Bahn Vorreiter: bisher gibt es einige Standorte in Nordrhein-Westfalen sowie in Bad Segeberg, Burkunstadt und Gersthofen. Im Internet unter mazda-carsharing.de gibt es weitere Informationen, auch zu den Nutzungs-Modalitäten. 

sb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim