Mittwoch, 21.11.2018

|

zum Thema

Kreatives Bier: Partnerprogramm für fränkischen Brauer

Aus der Welt zurück nach Franken - Gänstaller-Biere künftig auch in Bamberg - 06.09.2018 20:17 Uhr

Christian Klemenz (links) und Andreas Gänstaller stoßen im Kühlschiff der Brauerei auf ihre neue Kooperation an. © Markus Raupach


Es fand sich kein Kooperationspartner, den den Vertrieb übernehmen wollte. Also gab es die prämierten Gänstaller-Biere nur in Italien, Schweden und den Niederlanden. Das ändert sich jetzt - denn die Bierothek hat den sympatischen Brauer und sein Bier als neue Partnermarke aufgenommen.

 "Wir hatten von den Bieren von Andreas Gänstaller bisher nur über internationale Bier-Blogs und Nachfragen aus dem Ausland gehört", erzählt Christian Klemenz, Gründer der Bierothek mit Sitz in Bamberg. So wie ihm ging es vielen Franken, die das Bier aus Hallerndorf in den renommiertesten Bier-Bars in Stockholm, Rom, Tokio und Berlin gefunden, aber zuhause vergeblich danach gesucht hatten. Grund genug für Klemenz, einmal in der Brauerei im Hallerndorfer Ortsteil Schnaid anzurufen, um ein Treffen zu arrangieren. Wie es bei den Brauern so ist, saßen die beiden schließlich zwischen zwei Suden auf der kleinen Bank vor Gänstallers Kühlschiff und besprachen verschiedene Ideen für eine Zusammenarbeit.

Genau zur rechten Zeit

Denn auch für Andreas Gänstaller kam der Kontakt genau zur rechten Zeit. Er hatte vor über zehn Jahren die Bamberger Mahrs Brauerei verlassen, um sich erst in Trabelsdorf und dann in Schnaid seinen Traum von der eigenen Brauerei zu verwirklichen.

Bilderstrecke zum Thema

Von Craft-Bier bis hin zum klassischen Dunklen: Biertradition in Schnaid

Wo einst die Schnaider Traditionsfamilie Friedel ihr Bier braute, füllt heute Andreas Gänstaller seine ungewöhnlichen Hopfen-Kreationen ab. Die dritte Friedelgeneration steht dafür schon am Kreuzberg in den Startlöchern, um mit neuen Ideen frische Geschmäcke in die Biere zu bekommen. Wir haben uns Schnaid einmal genauer angeschaut.


Mit dem Umzug nach Schnaid im März 2011 hatte er seinen Schwerpunkt auf die Herstellung von Fassbier gelegt, das er seitdem erfolgreich an Kunden aus der ganzen Welt, vor allem aber Italien, Schweden und den Niederlanden verkauft hatte. Lediglich im Eckerts und im Café Abseits in Bamberg waren Gänstaller-Biere für den normalen Franken - als Fassbier - erhältlich. Immer wieder standen Bier-Freunde vor der Bauerei-Pforte in Schnaid und wollten Flaschenbier kaufen. Traurig musste Andreas Gänstaller sie mit leeren Taschen wieder fortschicken.

Kreative Bierkompositionen

Das soll sich nun ändern. Seit einem guten Jahr bietet die Bierothek besonderen Brauern die Möglichkeit eines Partnerprogrammes an. Das Partner-Bier kommt automatisch in die Filialen, den Großhandel und den Online-Shop des erfolgreichen Bamberger Startups. "Das Ziel ist es, die kreativen Bierspezialitäten von Andy Gänstaller in Deutschland bekannt und verfügbar zu machen. Die Bierliebhaber in Deutschland sollen stolz auf solch einen außergewöhnlichen Braukünstler sein und seine kreativen Bierkompositionen genießen können", so Bierothek-Inhaber Christian Klemenz.

Und auch Andreas Gänstaller ist begeistert: "Da fällt mir ein echter Stein vom Herzen", so der Brauer glücklich, "jetzt habe ich einen Partner gefunden, mit dem ich endlich auch in Franken meine Fans beliefern kann."

Bilderstrecke zum Thema

Von A wie Adler bis Z wie Zoigl: Spannendes zum Thema Bier

Begebenheiten und Spannendes von A bis Z zum wohl bekanntesten Getränk Bayerns - und natürlich auch Frankens: Was A wie Adler oder X wie Xanthohumol mit Bier zu tun haben, erfahren Sie hier.


 

Markus Raupach

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bamberg, Hallerndorf