18°

Montag, 21.08. - 13:50 Uhr

|

Mann verschanzt sich: SEK stürmt Wohnung in Bamberg

27-Jähriger bei Einsatz verletzt - Polizisten mit dem Tod bedroht - 16.02.2017 21:36 Uhr

Die Polizei in Bamberg forderte am Donnerstagabend die Spezialeinsatzkräfte aus Nürnberg an. © NEWS5 / Herse


Um kurz nach 16 Uhr fuhren mehrere Streifen der Bamberger Polizei zu einem Wohnhaus in der Kantstraße. Wie die Polizei berichtet, hatte ein 27-Jähriger randaliert und sich dann in seiner Wohnung verschanzt. Der aggressive Mann habe die Beamten mit dem Tod bedroht und anschließend jegliche weitere Kontaktaufnahme verweigert. Deshalb forderte die Bamberger Polizei das SEK aus Nürnberg an.

Bilderstrecke zum Thema

Nürnberger SEK überwältigt 27-Jährigen in Bamberger Wohnung

Am Donnerstagabend drangen Spezialeinsatzkräfte der Nürnberger Polizei in eine Wohnung im Bamberger Osten ein. Ein 27-Jähriger hatte zuvor randaliert, sich anschließend in seiner Wohnung verbarrikadiert und Polizisten mit dem Tod bedroht. Während des Einsatzes, bei dem auch Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt vor Ort waren, wurde die Kantstraße komplett gesperrt.


Mit Blaulicht und Martinshorn fuhren die Spezialeinsatzkräfte in einem Bus über die A73 nach Bamberg. Gegen 18.45 Uhr konnten sie den 27-jährigen Bamberger in seiner Wohnung überwältigen und in Gewahrsam nehmen. Bei dem Einsatz zog sich der junge Mann leichte Verletzungen zu.

Nach einer ärztlichen Behandlung vor Ort, wurde er zur weiteren Prüfung seines Gesundheitszustandes in ein Krankenhaus gebracht. Während des Einsatzes, bei dem auch Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt vor Ort waren, war die Kantstraße komplett gesperrt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

blu E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg