Sonntag, 18.11.2018

|

Millionen-Sanierung für Bischberger Hallenbad

Vier Millionen Euro Kosten - Förderung noch offen - 13.09.2016 11:40 Uhr

Trotz gepflegtem Äußeren ist das 1975 gebaute Bischberger Hallenbad sanierungsbedürftig. © Jule Dressler


Das Hallenbad in Bischberg ist 41 Jahre alt und dringend sanierungsbedürftig: Neben der veralteten Technik müssen unter anderem die Lüftung, die Decken, die Fließen, die Umkleiden und die Beckenumrandung erneuert werden.

Die Gemeinde Bischberg hatte die Firma Plafog aus Kulmbach mit einer Studie zum Zustand beauftragt und die hatte festgestellt, dass es nicht gut um das Hallenbad steht. Rund vier Millionen Euro würde eine Sanierung kosten. Für die Gemeinde Bischberg ist diese enorme Summe ein Schock.

"Wir können diese Finanzierung keines Falls alleine stemmen", erklärt Renate Heinz von der Gemeinde Bischberg. Sie ist mit dem Finanzierungsplan beauftragt worden. Ob das Bischberger Hallenbad weiter bestehen kann hängt von den bewilligten Fördermitteln ab.

Wenn die Gemeinde nachweisen kann, dass 60 Schulklassen im Hallenbad Schwimmunterricht haben, können Fördergelder aus dem kommunalen Finanzausgleich fließen, so Heinz.

Die Technik muss erneuert werden. © Jule Dressler


Dies muss nun untersucht und die Förderung beantragt werden. Frühestens im September wird klar sein, ob die Finanzierung unterstützt wird und die Planungen für die Sanierung gemacht werden können. 

Jule Dressler

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bischberg