Dienstag, 19.02.2019

|

Oberfranken: Verdächtiger Gegenstand ungefährlich

Das LKA war in Zapfendorf vor Ort - Auch Wohnungen wurden evakuiert - 23.10.2018 17:38 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei ein verdächtiger Gegenstand am Bahnhof von Zapfendorf (Landkreis Bamberg) gemeldet, von dem eine Gefahr ausgehen könnte. © News5 / Merzbach


Im Bereich des Zapfendorfer Bahnhofes, in der Bahnhofsstraße, ist gegen 14 Uhr von einer Passantin ein noch herrenloser Gegenstand entdeckt worden. Daraufhin sperrte die Polizei die Umgebung weiträumig ab. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass von dem Objekt möglicherweise eine Gefahr ausgeht, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken.

Deshalb wurde auch der Bahnhof gesperrt und der Bahnverkehr zwischenzeitlich für eine Stunde lahmgelegt. Inzwischen fahren die Züge aber wieder. Auch zwei nahegelegene Mehrfamilienhäuser wurden evakuiert. 

Da die oberfränkische Polizei keine Möglichkeiten hat, die Gefahr des Objektes zu überprüfen, mussten Einsatzkräfte der technischen Sondergruppe beim Bayerischen Landeskriminalamt ausrücken. Diese konnten gegen 16.50 Uhr jedoch Entwarnung geben. Es ging keine Gefahr vom Gegenstand aus. Die Polizei teilte mit, dass es sich um einen rohrähnlichen Gegenstand handelte. Nähere Auskünfte wurden auf Nachfrage nicht erteilt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Der Artikel wurde um 17.30 Uhr aktualisiert. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Zapfendorf