Montag, 24.09.2018

|

Schülerin mit täuschend echt aussehender Pistole bedroht

Ein 15-Jähriger und ein 16-Jähriger werden wegen Bedrohung angezeigt - 20.02.2018 16:46 Uhr

Bei der Polizei ging um kurz nach 12.30 Uhr eine Mitteilung darüber ein, dass ein Jugendlicher während der Pause im Klassenzimmer eine Mitschülerin mit einer Pistole bedrohen soll. Eine Vielzahl an Einsatzkräften waren schnell vor Ort.

Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei nach, hatte ein 16-Jähriger eine täuschend echt aussehende Pistole mit in die Schule gebracht. Sein 15-jähriger Mitschüler nahm diese an sich und hielt sie einem Mädchen an den Kopf. Sie blieb unverletzt und kam mit einem Schrecken davon. Der genaue Ablauf des Vorfalls muss noch ermittelt werden.

Einem Lehrer gelang es, dem 15-Jährigen die Waffe abzunehmen. Die Polizisten machten ihn und den 16-jährigen Mitschüler kurz darauf im Schulgebäude ausfindig, nahmen sie vorläufig fest und brachten sie zur Polizeidienststelle.

Weitere Beamte informierten in der Zwischenzeit die betroffenen Schüler, dass keine weiterer Gefahr bestehe und kümmerten sich zusammen mit dem Rektor um die Betreuung der Klasse. Der weitere Schulbetrieb war nicht beeinträchtigt.

Die beiden Jugendlichen werden nun wegen Bedrohung angezeigt. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Bamberg-Land dauern noch an.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

moe E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Burgebrach