Mittwoch, 21.11.2018

|

Ungebremst auf Reh geprallt: Motorradfahrer schwer verletzt

Helm und Schutzanzug bewahrten 34-Jährigen vor Schlimmerem - 22.09.2017 09:04 Uhr

Im Herbst ist Wildwechselzeit. Für Fahrer auf kleinen Landstraßen am Waldrand wird es besonders gefährlich. © NEWS5 / Merzbach


Am Donnerstag fuhr ein 34-jähriger aus dem Landkreis Haßberge von Bamberg aus Richtung Eltmann. Gegen 20.40 Uhr sprang ihm auf der B26 kurz vor Eltmann ein Reh vor sein Motorrad. 

Der Fahrer hatte keine Chance mehr zu bremsen und prallte ungebremst auf das Tier. Er überschlug sich mit seinem Kraftrad und kam auf dem Acker daneben zum Liegen. Mit schweren Verletzungen wurde er ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht. 

Das Reh überlebte den Unfall nicht und starb noch auf der Straße. Die Polizei sperrte die Straße für kürzere Zeit. 

Besonders im Herbst drohen sich die Wildunfälle wieder zu häufen. In Deutschland gibt es pro Jahr mehrere Hunderttausend.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

lye

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Oberhaid, Bischberg, Viereth-Trunstadt