Mittwoch, 22.11. - 09:57 Uhr

|

Zweite Büchernacht mit Spiel und Spannung

Am Samstagabend lasen sechs Autoren in Stadtbücherei und Hübscher - 12.05.2015 14:04 Uhr

Der Schauspieler Michael Hain aus Mainz bedankt sich bei seinem jungen Publikum im "Buch und Medienhaus Hübscher". © Jule Dressler


Am Samstagabend, dem 9. Mai, fand die zweite Bamberger Büchernacht statt. Wie schon im letzten Jahr haben sich das "Buch und Medienhaus Hübscher" am Grünen Markt und die Bamberger Stadtbücherei zusammengetan und einen Abend mit bekannten Autoren und deren Bücher organisiert.

Mit einer Eintrittskarte konnte man von 17 bis 21.30 Uhr die spannenden und lustigen Lesungen von insgesamt sechs verschiedenen Autoren und Schauspielern erleben. Zwischen den Lesungen gab es jeweils eine 30-minütige Pause, um den Ort der Lesung wechseln zu können oder in der Bücherei zu stöbern.

Michael Hain eröffnete die zweite Bamberger Büchernacht im "Buch und Medienhaus Hübscher" für die jüngeren Leseratten. Der Schauspieler las den Kindern vor, schlüpfte aber hauptsächlich in jede der verschiedenen Figuren aus dem Buch "Quentin Qualle" von Heinz Rudolf Kunze, Jens Carsten und Julia Ginsbach.

Die jungen Zuschauer waren von dem kleinen Theater völlig begeistert und sangen und fieberten mit dem Helden Quentin mit. Auch als die junge Qualle den gefährlichen Muränen begegnete, blieben die Gäste tapfer und halfen ihm die bösen Fische vertreiben.

Bilderstrecke zum Thema

Schauspieler Michael Hain begeisterte junge Lesefreunde

Die zweite Bamberger Büchernacht eröffnete am Samstag, dem 9. Mai, der Schauspieler Michael Hain im Buch und Medienhaus Hübscher. Hain las nicht nur aus dem Kinderbuch "Quentin Qualle", er spielte die verschiedensten Rollen nach und begeisterte das junge Publikum.


Parallel zur Theater- und Leseshow im Hübscher lasen Sonja Kaiblinger aus "Scary Harry" und Franziska Gehm aus "Die Vulkanos" in der Stadtbücherei. Die Österreicherin Kaiblinger war bereits bei der ersten Bamberger Büchernacht. In diesem Jahr fesselte sie die Zuschauer mit den Abenteuern des Sensenmanns Scary Harry und las chaotische und fantastische Teenagergeschichten aus ihrer Buchreihe "Rosen und Seifenblasen".

Jeder der sechs Autoren las, und in Hains Fall performte, zwei Mal für das junge Publikum. Die Schriftstellerin Franziska Gehm las aus zwei ihrer Erfolgsreihen, aus "Die Vulkanos" und "Die Vampirschwestern". Auch die in München geborene Autorin Janet Clark stellte den Gästen ihren Thriller "Singe, fliege, Vöglein, stirb" vor sowie ihre Thrillerreihe "Finstermoos".

Annette Moser, die in Hamburg geboren ist und in Bamberg Germanistik und Kunstgeschichte studiert hat, präsentierte ihre Kinderbuch "Auf dem Sonnenhof ist was los" und ihren Jugendroman "Wenn auch nur für einen Tag". Moser lebt mit ihrer Familie in Nürnberg und arbeitet leidenschaftlich gerne an ihren Kinderbuchprojekten.

An diesem Abend kam es außerdem zu einer Premiere: Rainer Strecker gab seinen Zuhörern einen exklusiven Einblick in den letzten Band der Bestsellerreise "Skulduggery Pleasant" - und das ganze fünf Monate vor dem Erscheinen des 9. Bandes. Außerdem las er aus dem Zeitreiseabenteuer "Eoin Colfers WARP", einem Muss für Artemis Fowl Fans. 

Jule Dressler

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bamberg