20°

Dienstag, 18.09.2018

|

"Bauer sucht Frau": Peter aus Herrnberchtheim gibt sein Debüt

Oberpfälzer Markus noch nicht dabei - Lena spricht von Hochzeit - 11.11.2013 22:15 Uhr

Peter aus Herrnberchtheim hat seine Auserwählte Vanessa auf dem Hof und macht gleich einen Geburtsvorbereitungskurs mit ihr. © RTL


Peter aus Herrnberchtheim (Kreis Bad Windsheim) hatte in der vierten Folge seinen großen Auftritt. Vanessa aus dem Allgäu reist zu ihm nach Mittelfranken. Um etwas Schwung in die maue Anfangsphase zu packen, schneidet RTL die Geburt von Kälbchen Mickey in den Anfang der fränkisch-bayerischen Liebesgeschichte. Obwohl der Sender einem weiß machen will, dass die Familie direkt vom Kaffeetisch in den Kuhstall gerannt ist, fragt man sich, warum alle auf einmal andere Klamotten anhaben.

Brian tappt wie gewohnt mal wieder ins Fettnäpfchen. Auf die Frage seines Vaters, ob es gefunkt hat, sagt er: "Gefunkt? Det war ne wahre Explosion, nich wahr?" Sylvias Antwort ist erst einmal, gar nichts zu sagen. "Ein bisschen ordentlicher müsste er noch werden", ist alles, was ihr zur brianschen Gefühlsexplosion einfällt. Beim Abschied von Sylvia wünscht sich Brian, dass sie bald wieder zurückkommen möge, "um viele, schöne Kinder" mit ihm zu bekommen. Naja.

Steffen und Nicole können sich endlich von der Modelleisenbahn loseisen und versuchen, ein Schaf zu scheren. Danach schaut das arme Ding aus wie ein gerupftes Huhn. Wahrscheinlich hatte das Tier noch Glück, als der gelernte Lackierer das Schurgerät ansetzte - immerhin kam das Schaf ohne Schrammen davon.

Bei der anschließenden Feuerwehrübung versucht sich Steffen beim Feuerlöschen. Sagen wir es mal so: In dem Haus möchte man nicht unbedingt sitzen, das Steffen löschen soll. Denn schon das Ausrollen des Schlauchs stellt den Thüringer vor ungeahnte Schwierigkeiten. Stolpernd und fallend schafft er es am Ende doch noch, das Rohr fest in der Hand zu halten. Na dann: "Wasser marsch!"

Bilderstrecke zum Thema

"Bauer sucht Frau": Knutschorgien und flache Dialoge

Bei der vierten Folge von "Bauer sucht Frau" wird lieber geknutscht statt geredet. Nichts neues eigentlich bei der Kuppel-Show. Ach doch: Peter aus Mittelfranken hat endlich seinen großen Auftritt.


Das Vorzeige-Pärchen Guy und Victoria erhält erste Minuspunkte. Guy nuschelt so sehr, dass RTL einen Untertitel einblenden muss. Und dann das: Der Schlafanzug des 29-Jährigen wirkt wie aus Omas Zeiten. Aus türkisem Nicki-Stoff und mit Eingriff in der Hose. Also Guy, mit dem Teil kriegst Du Deine Victoria nicht ins Bett!

Ausgerechnet die lesbische Lena prescht unter all den liebestollen Landwirten vor und plant bereits die Hochzeit mit Janine. In einem Jahr möchte sie ihren "Schnuckel" heiraten, wenn sie sich weiterhin so gut verstehen.

Ganz anders sieht es bei Helmut und Angie aus. Die Berlinerin reist vorzeitig ab. Wahrscheinlich hat ihr nicht nur das Retorten-Liebesgedicht nicht geschmeckt, sondern auch der letzte Kuchen, den ihr Helmut kredenzt hat.

Der zweite Lokalmatador, der 40-jährige Markus "Muck" aus der Oberpfalz, tritt auch in der vierten Folge noch nicht in Erscheinung.

Bilderstrecke zum Thema

Heiße Küsse und ein Abschied bei "Bauer sucht Frau"

"Bauer sucht Frau" lässt in der dritten Folfe der diesjährigen Staffel nichts aus. Es wird wild rumgeknutscht und wenn der Funke nicht überspringen will, dann wird eben mal schnell eine Ente geschlachtet.


 

Katrin Wiersch

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herrnberchtheim