Freitag, 24.11. - 00:48 Uhr

|

Die kleine NZ: So werden Wortungetüme geknackt

Oberasbacher Grundschüler entdecken Emmas Welt - 25.10.2013 15:28 Uhr

Vera C. Koin (vorne) hat mit ihren Geschichten über witzige und ungewöhnliche Worte eine tolle Vorlage für das neue Projekt „Der Lesekoch“ an der Pestalozzi-Grundschule in Oberasbach geschaffen. © Stefan Hippel


Probiert es doch mal aus, ob ihr wisst, was fuchsteufelswild, Papperlapapp, Donnerlittchen oder Piesacken heißt. In dem Buch mit dem schönen Titel "Kauderwelsch und Kuddelmuddel" erklärt Emma die Begriffe. Sie ist ein Mädchen, das Wörter sammelt. Elke Schillai hat dazu witzige Zeichnungen gemacht.
Jetzt durfte eine ganze Grundschule in Oberasbach zuhören, als Vera C.Koin (Erwachsene kennen sie als Vroni Priesner) aus ihrem Buch vorgelesen hat. Denn in dieser Schule wird ein neues Angebot für alle gemacht, die sich sehr anstrengen müssen, um flüssig lesen zu lernen. 19 Schülerinnen und Schüler der dritten, aber auch vierten und ausnahmsweise der zweiten Klasse, erhalten einen Lesepaten. Das sind Menschen wie Hartmut Bochardt, der künftig einmal in der Woche in der fünften oder sechsten Stunde mit seinem Schützling Emmas Welt kennenlernt. Dazu macht das Gespann noch einige Übungen, damit das Lesen bald leichter geht.
Die Übungen für den Computer und auf Papier hat sich Siegbert Rudolph ausgedacht. Er ist ein Aktivsenior. Das heißt, er ist Mitglied eines Verein in Bayern, in dem sich viele ältere Menschen Gedanken machen, wie sie anderen helfen können. Rudolph hat dafür „Das Kochrezept zum Lesenlernen“ entwickelt. Denn er war vor seinem Ruhestand ein wichtiger Manager und seitdem er nicht mehr im Berufsleben steht, hilft er Jugendlichen, eine Stelle zu finden. Dabei hat er festgestellt, dass viele von ihnen gar nicht richtig lesen können. In Deutschland soll sogar jeder fünfte Jugendliche nur schlecht entziffern können, was in der Zeitung oder in einem Buch steht.
Damit es künftig weniger sind, muss man in der Grundschule mit der intensiven Leseförderung anfangen, hat sich Rudolph gedacht und viele Menschen zur Unterstützung seines Projekts gewonnen. Wenn die Schüler in Oberasbach Emmas Geschichten in- und auswendig können, sollen andere Kinder in Nürnberg und in anderen Städten mit dieser Methode ihre Lust am Lesen steigern und so ihre Noten verbessern.
Übrigens sind in der Schule in Oberasbach auch Kinder Paten für Jüngere. Jonas und Nico aus der 4a gehören dazu. Sie lesen beide selber gerne. Jonas hat sich schon ein gutes Stück durch die Abenteuer von Harry Potter gefressen und Nico liebt die Geschichten aus Craigs Tagebuch. Mit den Erstkläßlern, die sie betreuen, lesen sie „der kleine Drache Coconuts“ und die Erlebnisse des fliegenden Elefanten Dumbo.
Wenn ihr mehr über Emma und die Leseschüler wissen möchtet, könnt ihr im Internet mal reinspitzen unter www.der-lesekoch.de
 

Petra Nossek-Bock

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberasbach