13°

Freitag, 21.09.2018

|

18-Jähriger betrunken am Steuer: Verletzte in Feuchtwangen

Hoher Sachschaden nach Unfall - Fahrer liegt auf Intensivstation - 21.07.2018 09:11 Uhr

Laut Angaben der Polizei war der 18-Jährige am Samstag um 5.30 Uhr von Bechhofen kommend in Richtung Wieseth unterwegs. Mit ihm im Wagen saßen vier weitere Personen. Kurz nach der Ortseinfahrt Wieseth verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Auto - die Polizei geht davon aus, dass er zu schnell gefahren war. Sein Fahrzeug kam nach rechts von der Straße ab, krachte dort gegen eine Straßenlaterne, prallte gegen eine Gartensäule und gegen einen Zaun. Auf einem Grundstück kam der Wagen schließlich zum Stehen.

Die Polizei und der Rettungsdienst rückten sofort an: Die vier Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Der 18-jährige Fahrer liegt auf der Intensivstation, er schwebt allerdings nicht in Lebensgefahr. Zuerst ging die Polizei davon aus, dass er bei dem Unfall ebenfalls nur leicht verletzt wurde. Auf Anfrage teilte ein Sprecher der Polizei Feuchtwangen am Samstagmittag jedoch mit, dass die Verletzungen des jungen Mannes wohl schwerer seien, als die Einsatzkräfte zuerst angenommen hatten. 

Der Fahrer musste sich zudem einem Alkoholtest unterziehen. Die Beamten stellten hierbei 1,28 Promille fest. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden von etwa 700 Euro. Hinzu kommen rund 8000 Euro Schadenssumme, da die Laterne sowie der Zaun des Anwesens stark in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Dieser Artikel wurde am Samstag um 13.54 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

als E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Wieseth, Ansbach