7°C

Donnerstag, 23.10. - 00:34 Uhr

|

Es geht zügig voran

Abwasserkanal liegt bis zu vier Meter tief - 22.07.2010

Bürgermeister Jürgen Nägelein im Gespräch mit dem zuständigen Bauleitern der Firma. Er ist mit dem Baufortschritt sehr zufrieden. Zum Teil müssen die Rohre bis in eine Tiefe von vier Metern verlegt werden.

Bürgermeister Jürgen Nägelein im Gespräch mit dem zuständigen Bauleitern der Firma. Er ist mit dem Baufortschritt sehr zufrieden. Zum Teil müssen die Rohre bis in eine Tiefe von vier Metern verlegt werden. © Stachel


In einer ungewöhnlichen Tiefe von über vier Meter wird derzeit eine 70er Betonrohrleitung verlegt. Die alte Leitung hatte gerade mal einen Durchmesser von 30 Zentimetern. Die Leitung soll zunächst ab der Veitskapelle den Hauptkanal entlang der Bauerngasse entlasten. Damit werde bei Starkregen der untere Bereich von Arberg weniger unter Wasser gesetzt und somit die Keller weniger überflutet, so der Rathauschef. Weiter ist laut Nägelein daran gedacht, auch den Bergweg unterhalb des Eichelbergs mit anzuschließen, doch dafür fehlt noch ein entsprechendes Angebot. Der jetzige Bauabschnitt von der Feuchtwanger Straße, Abzweigung nach Wiesethbruck, bis zur Veitskapelle schlägt mit einem Betrag von 370.000 Euro zu Buche. Ferner fasst die Gemeinde eine neue Wasserleitung im jetzigen Baubereich ins Auge, doch darüber ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. 

mst

Seite drucken

Seite versenden