13°

Freitag, 21.09.2018

|

Lkw verliert Ladung: Nasse Asche friert auf Straße fest

Nachfolgende Autofahrerin kann nicht mehr bremsen - 24.01.2017 14:30 Uhr

Am Montagmorgen fuhr ein 53-jähriger Sattelzugfahrer auf der Dinkelsbühler Straße in Bechhofen, als sich plötzlich eine Bordwand öffnete. Die Ladung, gewässerte Asche, verteilte sich auf rund 15 Metern Länge über die gesamte Breite der Straße. Eine 45-jährige Autofahrerin, die dem Lkw nachfolgte, erkannte das Hindernis zu spät und fuhr durch die Brühe. Ihr Auto wurde an der Stoßstange beschädigt und außerdem völlig verschmutzt.

Die nasse Asche-Masse gefror bei den kühlen Temperaturen innerhalb kurzer Zeit auf die Straße und wurde "hart wie Zement", wie die Polizei Feuchtwangen schreibt. Ein Teil des Gemisches war auch in einige Gullis geflossen, was diese verstopfte. Eine Gefahr für umliegende Gewässer bestand aber nicht.

Mitarbeiter von Straßenmeisterei und Bauhof reinigten in mühevoller Arbeit die Fahrbahn. Es entstand ein Schaden von rund 3.500 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bechhofen