-0°

Dienstag, 19.03.2019

|

Enorme Resonanz: Gratis-ÖPNV in Fürth war ein Erfolg

Kostenlose Fahrten im Advent - Kritik an ausbaufähiger Werbung - 07.01.2019 07:57 Uhr

Im Stadtgebiet Fürth konnte man an den Adventssamstagen kostenlos Busse und Bahnen nutzen. © Hans-Joachim Winckler


Von einer "überschwänglichen Resonanz" berichtet auf Anfrage der Fürther Nachrichten Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD): "Viele Menschen sind erstmals mit Öffentlichen zum Weihnachtseinkauf aufgebrochen. Aber auch von Geschäftsleuten habe ich viel Positives gehört."

Insbesondere Bewohner aus den Vororten seien scharenweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt gelockt worden – Kaufkraft, die so am Abwandern nach Nürnberg und Erlangen gehindert wurde.

Enorme Zugkraft

Das deckt sich mit den Erfahrungen von Wolfgang Greul. Der Leiter der zentralen Dienste der infra hatte sich mehrfach mit dem Fahrrad aufgemacht in die Innenstadt, um zu sehen, wie die Aktion ankommt. Dabei konnte er feststellen, dass in den Einkaufsstraßen und Geschäften Hochbetrieb herrschte, obwohl die Parkhäuser keineswegs überfüllt waren. "Gerade in Verbindung mit dem Weihnachtsmarkt hat der Gratisservice enorme Zugkraft entwickelt", sagt Greul.

Bilderstrecke zum Thema

So könnte das Bahnfahren der Zukunft aussehen

Bahnfahren soll kurzweiliger werden. Wie genau zeigt die Deutsche Bahn im "Ideenzug", einem doppelstöckigen Wagenmodell, das in ganz Deutschland auf Tour ist. Mit an Bord: Fitnessgeräte, Kinderspielzeug und Flachbildschirme.


Wie der OB verbucht auch der infra-Mann eine überaus positive Resonanz. Allerdings merkt er an, dass die Werbung für das Gratisangebot noch verbesserungswürdig ist. Denn Greul weiß auch von einigen Fahrgästen, die an den Adventssamstagen Fahrkarten gelöst haben, weil sie nichts von der Aktion mitbekommen hatten.

Der finanzielle Verlust der infra hält sich nach Greuls Worten in Grenzen. Es handle sich um eine kleinere fünfstellige Summe. 

6

6 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth