Mittwoch, 20.03.2019

|

zum Thema

55. Ball des Erlanger Sports: Neubert und Topf triumphieren

Sport-Szene feierte ausgelassen in der Heinrich-Lades-Halle - 20.01.2019 12:24 Uhr

OB Florian Janik bekommt den Umschlag mit dem Ergebnis von einer Stelzenläuferin überreicht. Nominiert waren Josia topf (links), Petere Varsjasi (mitte) und Alexander Megos. Zum Sieger wurde Schwimmer Josia Topf gewählt. © Harald Sippel


Sie sind super erfolgreich, aber auch wahre Feierbiester: Erlangens beste Sportler kamen am Samstagabend zusammen. Wer der allerbeste ist, das erfuhren die neun Nominierten im Laufe der Veranstaltung. Gewählt wurden Erlangens Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres in einem ausgeklügelten System von einer Jury, den Usern von nordbayern.de, den Lesern der Erlanger Nachrichten und den Ballbesuchern.

Bilderstrecke zum Thema

Ball des Erlanger Sports: Das sind die Sportler des Jahres

Die Triathletin Tanja Neubert, 2018 bei der EM und WM, sowie mit einem Top-Ten-Platz in der Bundesliga, wurde als Sportlerin des Jahres gewählt. Bei den Herren siegte Josia Topf, der Weltrekord-Schwimmer bei der EM für Menschen mit Behinderung. In der Ladeshalle feierten und tanzten die Sportler und Gäste bis in die Nacht.


Das gab es auch noch nie: Den Umschlag mit dem noch geheimen Ergebnis der Wahl brachte eine Stelzenläuferin des Münchner Sporttheaters. Zuerst waren die Frauen dran, Tanja Neubert und Nadja Pries traten vor die Zuschauer. Die dritte Nominierte, Franziska Weidner, lebt auf Hawaii und konnte nicht am Ball teilnehmen. Wenig später öffnete Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik den Umschlag und las: Tanja Neubert. Die Triathletin, 2018 bei der EM und WM sowie mit einem Top-Ten-Platz in der Bundesliga, hatte gewonnen.

Bei den Männern das gleiche Prozedere, diesmal mit allen drei Nominierten auf der Bühne: die Schwimmer Josia Topf, Peter Varjasi und der Kletterer Alexander Megos. Als Janik diesmal den Namen des Sportler des Jahres vorlas, war der Applaus riesig. Josia Topf, der Weltrekord-Schwimmer bei der EM für Menschen mit Behinderung, hüpfte auf und ab. Er war neuer Sportler des Jahres - zur Freude aller. Auch seine Kontrahenten gratulierten ihm überschwänglich.

Die letzte große Entscheidung war dann wenig später auch durch: Die Mannschaft des Jahres ist der Leichtgewicht-Zweier des Rudervereins Erlangen mit Jonathan Schreiber und Julian Schneider. Das Duo setzte sich überraschend gegen die Handballer des TV 1861 Bruck und die C-Junioren-Fußballer des FSV Bruck durch.

Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihung des Sonderpreises der Erlanger Nachrichten. Mit dieser Auszeichnung würdigt das Medienhaus besondere Leistungen im Sport, die keine Rekorde oder Medaillen zur Grundlage haben. Geehrt wurde der Erlanger Cricket Club, der durch seine integrative Arbeit hilft, Menschen in der Stadt das Ankommen zu erleichtern. Dabei geht es nicht nur um Flüchtlinge, sondern vor allem um Arbeiter und Angestellte, die hier einen Job finden, ihre Heimat und ihren geliebten Cricket-Sport aber sehr vermissen.

Tanz, Kicker, Longdrink

Auch viele Funktionäre, Stadträte und andere Personen aus der Erlanger Sport-Szene feierten auf dem Sportlerball. Es war, wie immer bei dieser Veranstaltung, ein sehen und gesehen werden. Die Mitglieder des Sportverbands hatten die Ladeshalle dafür besonders schön, aber auch sportlich herausgeputzt.

Die Ballbesucher konnten nicht nur auf zwei Areas zu Live-Musik mit der Klaus-Hörmann-Band und Jump5 tanzen, sondern auch Kicker spielen oder an einer Carrera-Bahn Rennen fahren. Den ein oder anderen Longdrink gab es obendrauf, manche Sportlerwahl-Kandidaten aber beließen es auch bei einem Glas Sekt - am Sonntag ist ja wieder Training.

Bilderstrecke zum Thema

Mit Tanz und Akrobatik: So war der Sportlerball in Erlangen

Zum 55. Sportlerball in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle lief das Who-is-who des Sports in edler Robe und feinem Zwirn auf. Neben der Bekanntgabe der Sportler des Jahres gab es jede Menge Tanz und besondere Akrobatikvorführungen.


 

Katharina Tontsch Sportredakteurin in Erlangen E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen