-4°

Mittwoch, 23.01.2019

|

"Alles prima": Bauarbeiten unter der A73 laufen wie geplant

Im März werden die Baumaßnahmen eingestellt und im Oktober wieder aufgenommen - 10.01.2019 11:30 Uhr

Die Sanierung des Erlanger Hauptsammlers, der unter dem Mittelstreifen der A 73 verläuft, liegt voll im Zeitplan. Voraussichtlich Ende März wird die Baustelle wieder abgebaut. Im nächsten Winter soll es dann weiter gehen. Der Kran, der bislang vorn auf dem Mittelstreifen stand, wird demnächst weiter hinten aufgebaut. © Foto:Klaus-Dieter Schreiter


"Alles prima", freut sich Christian Mayer, der beim Entwässerungsbetrieb der Stadt für die Sanierung des Hauptsammlers zuständig ist. Ein wenig Glück aber haben er und die Spezialisten, die unter der Autobahn in dem engen Rohr arbeiten, auch gehabt. Denn der starke Regen, der die Arbeiten behindert und verzögert hätte, setzte erst ein, als die Arbeiter schon in den Weihnachtsurlaub gegangen waren.

Kran schon abgebaut

Da allerdings war die Abwassermenge dann so groß, dass die Pumpen, die die Kloake bei der Feuerwehr aus dem Kanal heraus und in eine provisorische Umgehungsleitung pumpen, sie nicht mehr bewältigen konnten. Sie floss darum wie für diesen Fall geplant aus dem unterirdischen Becken bei der Feuerwehr über eine dort eingebaute Schwelle direkt in den Hauptsammler. Die Arbeiten hätten darum unterbrochen werden müssen – aber die Arbeiter waren da ja bereits im Weihnachtsurlaub.

Bis dahin hatten sie die insgesamt 208 Profile für den Sanierungsbereich C zwischen Feuerwehr und dem nördlichen Ende des Großparkplatzes, der rund 637 Meter lang ist, bereits über eine Baugrube zum Sammler hinunter gelassen und mit einem Spezialgerät in die enge Röhre hinein geschoben. Dieser Teil ist darum weitestgehend fertig, und der für die Arbeiten notwendige Kran am südlichen Ende der Baustelle ist bereits abgebaut. Er soll demnächst über einer zweiten Baugrube in Höhe des Sportlands wieder aufgestellt werden. Von dort aus wird dann der Abschnitt bis zur Martinsbühler Straße ähnlich saniert wie der vorherige Abschnitt.

Bilderstrecke zum Thema

So beeindruckend ist das Abwassersystem in Erlangen

Die Baustelle auf dem Frankenschnellweg zwischen Erlangen Mitte und Nord zeugt davon: Die Sanierung des Hauptsammlers für die Erlanger Abwässer ist in vollem Gange.


Dieser nun anstehende Teil ist 633 Meter lang, die dort einzusetzenden Haubenprofile sind etwas größer als die im bereits fertig gestellten Teil des Erlanger Hauptsammlers. Denn dessen Querschnitt wird in Richtung Klärwerk immer größer, weil dort immer mehr Kloake auch aus dem Landkreis-Osten und aus dem Westen zusammen fließt.

Im Sommer Pause

Voraussichtlich Ende März werden die Arbeiten dann erst einmal eingestellt, weil die Autobahndirektion Verkehrsbeschränkungen in den Sommermonaten verhindern will. Die nächsten Bauabschnitte für die Sanierung des Erlanger Hauptsammlers sollen dann ab Oktober 2019 folgen. 

KLAUS-DIETER SCHREITER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen