Sonntag, 18.11.2018

|

zum Thema

Atomkonzern Areva feiert mit Tausenden Erlangern

Familienfest des Unternehmens lockt 3200 Mitarbeiter an - 24.09.2016 18:24 Uhr

Auch Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik schaute beim Familienfest von Areva vorbei. © Klaus-Dieter Schreiter


"Nachdem wir gemeinsam in den vergangenen Jahren große Herausforderungen gemeistert haben, wollen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern heute danke sagen", begrüßte der Erlanger Areva-Standortleiter Wolfgang Däuwel die Gäste. Das Unternehmen bräuchte die "einzigartige Kompetenz" und das Engagement der Mitarbeiter für sichere Kernkraftwerke weltweit. Der Standortleiter betonte auch, dass sein Unternehmen aufmerksam beobachte, wie es mit der Stadt-Umland-Bahn weiter gehe.

Bilderstrecke zum Thema

Mit Oberbürgermeister Janik: Areva feiert Familienfest in Erlangen

Der Atomstromkonzern Areva feierte am Samstagnachmittag in Erlangen ein rauschendes Familienfest. So rauschend, dass auch Oberbürgermeister Janik (SPD) vorbeischaute. Neben Pizza, Schweine-Rippen und Schnitzeln informierte das französische Unternehmen auch über Strahlenschutz und die modernsten Brennelemente. Die Bilder vom Areva-Familenfest.


Oberbürgermeister Florian Janik, der sich in der Technik-Meile unter anderem über Strahlenschutz, Brennelemente und den Wasserstoff-Energiespeicher informierte, bedankte sich für das klare Bekenntnis des Unternehmens zum Standort Erlangen. "Areva ist ein wichtiger Teil dieser Stadtgesellschaft".

Pizza, Bratwürste und dicke Schnitzel aus dem Foodtruck

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Angehörige – es hatten sich über 3000 Besucher angemeldet – gab es allerhand Attraktionen wie eine überdimensionale Carrera-Bahn, sportliche Betätigungen und Geschicklichkeitsspiele. Mit Dienstfahrräder konnten Proberunden gedreht werden, und auch das Gebäude am Bachgraben hatte geöffnet. Dort gab es eine Technik-Ausstellung. Auf dem Platz zwischen den Gebäuden war eine Essensmeile aufgebaut.

Dort gab es für die Gäste verschiedene Spezialitäten wie Pizza, Bratwürste, Schnitzel und  Schweinefleisch aus der Rippe vom RibWich, dem angesagten Foodtruck schlechthin. So konnten die Gäste nach Herzenslust und vor allem kostenlos schlemmen. Auch die Getränke gab es gratis. Für musikalische Unterhaltung sorgte ein Trio, das abwechselnd an den verschiedenen Locations auftrat.

Der Tag unter dem Motto "Areva sagt Danke"  war ein großer Erfolg sowohl für das französische Unternehmen als auch für die Mitarbeiter und deren Angehörige, die so einmal den ansonsten eher nicht öffentlich zugänglichen Arbeitsplatz  ihrer Lieben einmal kennenlernen durften. 

kds

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen