Dienstag, 18.12.2018

|

zum Thema

Brasilianisches Flair in Erlangen: Markgrafenpaar inthronisiert

Faschingspaar mit brasilianischen Wurzeln feiert im Redoutensaal - 09.01.2016 16:49 Uhr

Das neue Regentenpaar versprühte schon an seinem ersten Amtstag viel Charme. © Klaus-Dieter Schreiter


Wie immer machte der Nachwuchs der Narrlangia Rot-Weiss den Anfang, wirbelten die Tanzmariechen Lena, Christine und Lea über die Bretter, bereinigten Christina und Emma ihre verhexte Freundschaft tänzerisch. Die „Fünkchen“ hatten ihre „Hundeschule“ mit auf die Bühne gebracht, und die „Sternschnuppen“ begeisterten mit ihrem akrobatischen Gardetanz. Sehenswert war das alles, es gab viel Beifall, und in der Pause wurde noch viel darüber diskutiert, welch großer Aufwand das ganze über Jahr notwendig sei, um die Jugend zu trainieren, die Kostüme zu entwerfen und zu schneidern, und um die Tänze einzustudieren.

Nach der Pause waren die großen Narren dran, und die haben mit dem neuen Markgrafenpaar ganz offensichtlich einen Glücksgriff getan. Nicht nur fürs Auge bieten Darlice von Narrlangen – sie heißt mit bürgerlichem Namen Darlice Amorin-Kneisl –  und Henrique zu Narrlangen etwas, sie verstehen es auch Charme zu versprühen und Stimmung in die Bude zu bringen. Würdevoll schritten sie durch das Spalier ihrer Garde auf die Bühne, um die Insignien für ihre Regentschaft zu empfangen. Die Markgräfin hatte ihr schneeweißes, weit ausladendes Kleid in ihrer Heimat Brasilien schneidern lassen, ihren Markgrafen hatte sie in Erlangen gefunden. Der hat aber auch brasilianische Wurzeln, entstammt allerdings einer echten Hugenottenfamilie mit dem Namen Vache.

Bilderstrecke zum Thema

Tanzmariechen, Akrobaten und heiße Sambarhythmen

Bei der Inthronisation des Erlanger Markgrafenpaars ging es heiß her. Weil die beiden neuen Regenten brasilianische Wurzeln haben, wurde das übliche Programm um südamerikanische Tänze erweitert. Aber auch die fränkischen Show-Acts lieferten tolle Vorstellungen.


Das scheidende Markgrafenpaar Antje und Christian übergaben ihnen Reichsapfel und Schwert, wünschten eine ebenso fröhliche Session wie sie sie selbst gehabt hatten. Begleitet von Hofmarschall Michael Ehrenforth schritten die neuen Regenten dann zum Thron, um den Gardemarsch abzunehmen und die Antrittsrede zu halten. Oberbürgermeister Florian Janik solle sich auf etwas gefasst machen, kündige Darlice an. Die beiden hatten als Überraschung leicht bekleidete brasilianische Sambatänzerinnen mit gebracht, Darlice setzte sogar ihren Federschmuck auf, und dann wirbelten alle zum Trommelwirbel vom Markgrafen über die Bretter. Oberbürgermeister, Bürgermeisterin Elisabeth Preuß, MdB Martina Stamm-Fibich und viele andere wurden auf die Bühne geholt, und dann gab es auch noch eine unendlich lange Polonaise durch den Saal.

Allein dieser Überraschungsauftritt war es wert bei der Inthronisationsfeier dabei gewesen zu sein. Aber es kam noch besser, denn die Tanzmariechen Magdalena und Vanessa standen den flippigen Brasilianerinnen in nichts nach, die „Angels“ mit ihrer „Galaxy Live“ begeisterten ebenfalls, und die Garde vom Patenverein aus Heiligenstadt bekam genauso viel Beifall. Nach Mitternacht dann zwei weiterer Höhepunkte: „Die „Tutus“, die als Putzfrauen auf die Bühne kamen, eine fulminante Show brachten und als Akrobaten wieder gingen, sorgten für Beifallsstürme, und auch die Markgrafengarde, nicht in rot-weiß sondern in den Kutten der Schwestern von „Sister Act“, ließen es krachen.

Das extra aus Cincinnati in den USA angereiste Prinzenpaar, das freundschaftlich mit der Narrlangia verbunden ist, war hernach ebenso begeistert wie die Abordnungen zahlreicher Faschingsvereine aus der Region, die der Inthronisation beiwohnten. Die Session endet zwar schon am 10. Februar, das Markgrafenpaar Darlice von Narrlangen und Henrique zu Narrlangen aber scheinen dazu prädestiniert, diese kurze Session zu einem echten Highlight werden zu lassen. Und für die Zukunft, so deuteten es Darlice an, würden sie sogar noch mehr heißblütige Landleute animieren können, die die Narrlangia Rot-Weiß als Markgrafenpaar aufmischen wollen.
  

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen