Montag, 19.11.2018

|

Eckental: Fahrerflucht nach rücksichtslosem Überholmanöver

Rasante Fahrt resultierte in Unfall mit hohem Sachschaden - Zeugen gesucht - 22.03.2018 11:16 Uhr

Ein rücksichtsloser Fahrer eines schwarzen Kombi mit dem Teilkennzeichen "ER-SE" verursachte am Mittwochabend gegen 19 Uhr einen Unfall auf der Bundesstraße 2 von Eschenau in Richtung Forth. Obwohl dem Auto Fahrzeuge entgegenkamen, überholte der Ford mindestens ein Fahrzeug und scherte erst kurz vor dem Gegenverkehr wieder auf seine Spur rechts ein.

Durch das Überholmanöver war eine entgegenkommende 18-Jährige aus Eckental zur Vollbremsung gezwungen, um nicht mit dem Verkehrs-Rowdy zusammenzustoßen. Hinter ihr fuhr eine 53-jährige Frau aus Erlangen, die die Situation zu spät erkannte und mit ihrem Seat auf den der jungen Frau auffuhr.

Die gerade Volljährige verletzte sich durch den Zusammenstoß leicht und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus in Lauf eingeliefert werden. Insgesamt entstand an beiden Autos ein Sachschaden von ca. 18.000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Forth und Eschenau übernahmen während der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung die Verkehrsregelung.

Zeugen, die durch den schwarzen Ford Kombi ebenfalls gefährdet wurden, oder die Hinweise auf den Fahrer / die Fahrerin des Ford Kombi geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09131 / 760-514, bei der Polizeiinspektion Erlangen-Land zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Eckental