Mittwoch, 17.10.2018

|

Eckental: Trinkwasserspender für Schulen

Schritt zur praktischen Gesundheitsförderung - 19.04.2018 12:00 Uhr

Walter Frank, Markus Rebmann, Cornelia Böllet und Bürgermeisterin Ilse Dölle (v.li.) übergeben den Wasserspender an die Grundschule in Forth. Rechts im Bild Grundschulleiter Gerhard Wagner mit einigen Grundschulkindern. © Karin Adam


Der Wasserspender wurde jetzt stellvertretend für alle Schulen an der Grundschule in Forth offiziell eingeweiht. Die Installation sowie die laufenden Kosten übernimmt komplett die Gemeinde. Dank dem Markt Eckental, der Sachaufwandsträger der Grundschulen in den vier großen Ortschaften sowie der Mittelschule ist, können nun die Kinder im Zuge praktischer Gesundheitsförderung ihre tägliche Wasserration direkt in der Schule "zapfen".

Lions helfen

Jedes Kind erhielt eine praktische Wasserflasche geschenkt. Die Kosten für die Trinkflaschen — 400 Stück für alle Eckentaler Grundschulkinder — trägt zum Teil Markus Rebmann von der Firma, bei der die Wasserspender erworben wurden und die nun auch die Wartung übernimmt. Zudem fungiert der Lions Club Eckental-Heroldsberg als weiterer Sponsor. Die Lions unterstützen bereits das Präventionsprojekt "Klasse 2000". Lionspräsident Walter Frank: "Wir möchten damit Lebensqualität in die Schulen bringen und engagieren uns gerne vor Ort."

Bürgermeisterin Ilse Dölle berichtete den Forther Grundschulkindern von der trinkfit-Studie mit Grundschulkindern, die gezeigt habe, dass die Steigerung des Trinkwasser-Verzehrs eine Senkung des Konsums zuckerhaltiger Getränke bewirkt. Dabei wurden erstmals in Deutschland im großem Stil Maßnahmen der Verhaltens- und der Verhältnisprävention miteinander kombiniert und auf ihre Effekte untersucht.

Das Thema gehe natürlich auch in den Unterricht ein, so Grundschulleiter Gerhard Wagner, der sich gemeinsam mit Grundschulkindern einfand, um die Trinkwasseranlage offiziell in Betrieb zu nehmen.

Leichtere Ranzen

Die Schulranzen würden somit leichter und das Pausenfrühstück gesünder, erklärt Cornelia Böllet seitens der Verwaltung. Dies entlaste wiederum auch die Eltern und diene zugleich der Gesundheit der Kinder, so Markus Rebmann von der Firma Gleisner GmbH & Co.KG.

Auch im Bauhof der Marktgemeinde und im Rathaus in Eschenau wurde jeweils ein Trinkwasserspender installiert, die beide gut angenommen würden, so das Gemeindeoberhaupt freudig.

Weitere Informationen finden Sie auf den trinkfit-mach-mit Internetseiten oder auf den Seiten der kinderleicht-Kampagne des BMELV. 

en

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Eckental