22°

Dienstag, 17.10. - 15:19 Uhr

|

Erlanger Klassik am See verschoben

Konzertnacht in Dechsendorf findet nun am 27. Juli statt - 25.07.2017 10:33 Uhr

Regenwetter am Mittwoch: Hoffentlich sieht es am DOnnerstag freundlicher aus. © Thomas Langer


Es regnet und regnet: Aus diesem Grund findet "Klassik am See" einen Tag später statt. Zudem wird am Donnerstag, 27. Juli, ab 19.45 Uhr nicht Andreas Ottensamer, sondern die Geigerin und Echo-Preisträgerin Tianwa Yang auf der Bühne stehen. Ottensamer musste wegen des plötzlichen Tods seines Vaters absagen. Klarinettist Ernst Ottensamer war langjähriges Mitglied der Wiener Philharmoniker.

"Wir bedauern die Absage von Andreas Ottensamer sehr, haben aber natürlich vollstes Verständnis in dieser schwierigen Situation. Gemeinsam mit Albrecht Mayer haben wir für das Konzert glücklicherweise schnell eine Programmänderung bewirken können", so Jan-Peter Dinger, Geschäftsführer des veranstaltenden Vereins Klassikkultur. Anstelle des Opus 47 von Franz Danzi wird nun das Bach Doppelkonzert für Violine, Oboe und Orchester BWV 1060 d-moll aufgeführt. Als Solistin konnte die chinesische Geigerin Tianwa Yang gewonnen werden, die bereits 2010 einmal bei "Klassik am See" gastierte und nun zusammen mit Albrecht Mayer und den Nürnberger Symphonikern auftritt.

Tianwa Yang erhielt im Alter von vier Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Bereits in ihrer frühen Kindheit stellte sie als erste Preisträgerin von sechs Wettbewerben ihr Talent unter Beweis. Als Zehnjährige wurde sie von Lin Yaoji ins Musikkonservatorium ihrer Heimatstadt Peking aufgenommen. Wenig später bezeichneten Medien in Hongkong die junge Künstlerin als "Stolz Chinas". 2014 wurde sie mit einem Echo-Klassik als "Nachwuchskünstlerin des Jahres" sowie mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. 2015 erhielt sie einen neuerlichen Echo-Klassik, diesmal als "Instrumentalistin des Jahres". Yang spielt eine "Guarneri del Gesu"-Geige aus dem Jahr 1730.

Anschließend wird Albrecht Mayer wie geplant die berühmte Sinfonie Nr. 35, die Haffner Sinfonie von Wolfgang Amadeus Mozart dirigieren. Im zweiten Teil des Abends erklingt Orffs "Carmina Burana". Zum Finale folgt gegen 22.45 Uhr ein Feuerwerk. 

en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Dechsendorf