Dienstag, 18.12.2018

|

Erlanger Narren dämmert es

Narrlangia ist endgültig in den Fasching gestartet - 25.11.2014 19:00 Uhr

Unter dem Bild vom neuen Gesellschaftsorden eröffnete die Juniorengarde „Sternschnuppen“ die Jubiläums-Dämmerung der Narrlangia Rot-Weiß im Saal von St. Kunigund. © Klaus-Dieter Schreiter


Das Wichtigste war zunächst aber die Verlesung der Proklamation durch Hofmarschall Michael Ehrenforth. Drei Gesetze verkündete er, die bis zum Aschermittwoch gelten sollen. Zu folgen habe man demnach den Wünschen von Christian Markgraf zu Narrlangen und Antje Markgräfin von Narrlangen, Fröhlichkeit, Frohsinn und Humor solle herrschen, vor allem aber Kussfreiheit.

„Küsst euch wann immer ihr könnt“, empfahl der Hofmarschall, und die Narren im Saal folgten dem Aufruf unwidersprochen vor allem bei der Verleihung der Gesellschaftsorden.

Paare im Januar gekürt

Den fulminanten Auftakt des Showprogramms machte die Juniorengarde „Sternschnuppen“, der Jubiläums-Gesellschaftsorden wurde vorgestellt und die neuen Markgrafenpaare auch. Inthronisiert wird das große Paar aber erst am 10. Januar im Redoutensaal, die Kinderinthronisation und ein Kinderprinzentreffen findet dann am 18. Januar im Gemeindesaal von St. Matthäus statt.

Alle tanzten

Weil er seit 2008 schon so viele Familienmitglieder für die Narralangia „ausgeliehen“ hat – alle vier Kinder waren Kindermarkgrafen, Hofnarr, Hofdame oder Tanzmariechen, und Karl ist derzeit sogar Jugendpräsident — wurde Hans Birnbaum vom Senat zum Ratsherrn der Narrlangia ernannt.

Tanzmariechen, Garde, Männerballett und die Tanzgruppe „Angels“ sorgten spät am Abend für beste Stimmung im proppenvollen Saal, und auch einige Gastvereine gaben noch etwas zum Besten. Kurz vor Mitternacht durften dann alle Gäste beim Mitmachtanz ran, beschlossen gemeinsam den Abend.

Die Dämmerung hat zwar nur einen kleinen Einblick gegeben in das Programm im Narrlangia-Jubeljahr, aber sie hat gezeigt: Es kommt einiges zu auf die Narren in der Fünften Jahreszeit.  

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen