23°

Dienstag, 18.09.2018

|

Feuer bei Elke Sommer: Brandserie beunruhigt Marloffstein

Bereits im Februar brannte das örtliche Sportheim nieder - Zeugensuche - 24.03.2016 12:20 Uhr

Alarm in Marloffstein: Nur durch schnelles Eingreifen der Feuerwehren konnten die Feuer schnell gelöscht und ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindert werden. © Klaus-Dieter Schreiter


Kurz nach ein Uhr morgens meldeten Anwohner einen lauten Knall und Flammen, die an einem Haus am Hackerbergweg empor schlagen. Als die Feuerwehren aus Marloffstein und Uttenreuth am Einsatzort eintrafen, brannte ein großer Holzstoß, der an eine Gemeindescheune angelehnt war, lichterloh. Durch ihren schnellen Einsatz konnten die Kräfte ein Übergreifen der Flammen auf den hölzernen Giebel des Gebäudes gerade noch verhindern. In dem Haus sind wertvolle Gerätschaften der Gemeinde gelagert.

Die Löscharbeiten zogen sich über längere Zeit hin, da die einen Meter langen Holzscheite mühsam auseinander gezogen werden mussten, um an die Glutnester heran zu kommen. Mit der Wärmebildkamera wurde alles kontrolliert. Auch die Feuerwehr Rathsberg/Atzelsberg war alarmiert worden. Als diese über die Atzelsberger Straße nach Marloffstein einfuhr, wurde sie über Funk darüber informiert, dass dort in der Nähe ebenfalls ein Feuer sein soll.

Bilderstrecke zum Thema

Feuer in Marloffstein: Zwei Holzstapel angezündet

In der Nacht auf Gründonnerstag brannte es gleich an zwei verschiedenen Stellen in Marloffstein. Beide Male fingen Holzstapel, die in der Nähe von Gebäuden standen, Feuer. Als Brandursache wird gezielte Brandstiftung nicht ausgeschlossen.


Dadurch wurden die Einsatzkräfte auf Flammen aufmerksam, die hinter dem Haus der Schauspielerin Elke Sommer empor schlugen. Es brannte dort ebenfalls ein Holzstapel, der an die Wand der Garage angelehnt war. Weil die Einsatzkräfte bereits vor Ort waren, konnten sie die Flammen schnell löschen.

Wäre das Feuer nicht so frühzeitig entdeckt worden und wären die Einsatzkräfte nicht zufällig gerade dort vorbei gefahren, hätte am Anwesen der Schauspielerin großer Schaden entstehen können. Nun macht sich in Marloffstein die Sorge breit, dass ein Feuerteufel sein Unwesen treibt.

Erst im Februar war das Sportheim des TSV Marloffstein abgebrannt, auch dort lag offenbar Brandstiftung vor. Die Gemeindescheune, an der der Holzstapel jetzt brannte, liegt nur wenige Meter neben dem Sportheim. Das Haus von Elke Sommer und die Gemeindescheune liegen Luftlinie nur rund 200 Meter auseinander.

Die Kriminalpolizei Erlangen schließt Brandstiftung nicht aus und hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 entgegen. 

kds E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Marloffstein