Samstag, 17.11.2018

|

Gartenhecke in Kemmathen gerät in Brand

Besitzerin erlitt Rauchgasvergiftung Zirka 5000 Euro Schaden - 28.07.2018 13:13 Uhr

Symbolbild © colourbox


Die Geschädigte bemerkte zunächst selbst die Rauchentwicklung, wobei sie die giftigen Gase einatmete und wenig später mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus kam.

Weitere Nachbarn mit einem Gartenschlauch und die mittlerweile eingetroffene Feuerwehren aus Kappel und Hiltpoltstein brachten den Brandherd, der sich letztlich auf eine Länge von 20 Metern ausweitete, schnell unter Kontrolle; ein Übergreifen auf das Wohnhaus und sonstige Gebäude konnte hierdurch verhindert werden.

Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro beziffert. Auch wenn die genaue Brandursache ungeklärt ist, bestehen derzeit keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. 

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hiltpoltstein, Kemmathen