10°

Montag, 12.11.2018

|

Gemeinsam feiern in Kalchreuth

Verbindung zwischen Kirche und Gastronomie - 16.03.2018 18:18 Uhr

Pfarrer Christoph Thiele (li) und Dekan Josef Dobeneck sowie Gastwirt/innen und Beschäftigte feierten einen ökumenischen Gottesdienst in der St.-Andreas-Kirche. © Ernst Bayerlein


Ausgehend von Jesus, der zum Fasten 40 Tage in der Wüste war, und den heutigen Formen von Fasten oder Verzicht wurde in der Predigt deutlich, dass es um mehr geht, nämlich um ein Innehalten und um neue Lebensziele.

"Feiern und Gemeinschaft sind Elemente, die mit der Gastronomie tief verbunden sind ebenso wie in einer christlichen Gemeinde. An beiden Orten finden Begegnungen mit Anderen statt", führte Pfarrer Thiele aus. Dekan Dobeneck gab zu, dass er schmunzeln musste, als er das Thema las und machte dann deutlich, dass es nicht um Verzicht alleine geht sondern um richtiges Fasten, sich Zeit zu nehmen für Andere und um bewusstes Leben. Im Fürbittengebet hieß es: Herr Jesu Christ, du hast den irdischen Hunger und Durst der Menschen gestillt sowie nach einem sinnvollen Leben, erhalte uns unsere Gastwirtschaften als Orte der Begegnung, an dem sich Menschen durch gutes Essen, Trinken und Austausch erholen und stärken können." Der Posaunenchor umrahmte den abendlichen Gottesdienst.

Weil der Sonntag ein arbeitsreicher Tag in der Gastronomie ist, finden die Gastwirte-Gottesdienste meist an einem Montag statt. Zur Pflege der Gemeinschaft traf man sich im Anschluss in der Gaststätte Reif in Käswasser. 

bay

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kalchreuth