Montag, 17.12.2018

|

Heute fuhr der erste Zug durch den neuen Burgbergtunnel

Ende 2017 soll gesamte Neubaustrecke fertig sein - 15.08.2016 06:30 Uhr

Der neue Burgbergtunnel wird Montag erstmals durchfahren. (Archivfoto) © Klaus-Dieter Schreiter


Der erste Zug ist am Montag durch den neuen Burgbergtunnel bei Erlangen gefahren. Damit geht der 307 Meter lange Tunnel offiziell in Betrieb. Die neue zweigleisige Röhre soll Bayerns ältesten Bahntunnel entlasten. Er entstand parallel zur alten Strecke.

Die zwei Gleise in der 1844 eingeweihten Röhre werden ab Montag erneuert. Damit stehen künftig vier Gleise zur Verfügung. Mit dem Ausbau rückt eine Fahrtzeitverkürzung zwischen Nürnberg und Berlin näher. Mit Fertigstellung der 230 Kilometer Neubaustrecken Ende 2017 soll die Reisezeit von München nach Berlin nur noch etwa vier Stunden betragen.

Bilderstrecke zum Thema

Lichtblick am Burgberg: Erlanger ICE-Tunnel durchgebrochen

Am Burgberg geht's ordentlich voran: Der neue ICE-Tunnel in Erlangen wurde am Donnerstag durchgebrochen. Mit dabei: Joachim Herrmann und reichlich weitere Polit-Prominenz. Schon 2017 sollen Züge durch den Tunnel rauschen - und die Strecke Nürnberg-Berlin in nur drei Stunden schaffen.


 

dpa

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen